Fussball

Leroy Sane: Knieverletzung offenbar schwerer als gedacht - Wechsel zum FC Bayern in Gefahr?

Von SPOX
Droht der Wechsel zum FC Bayern wegen einer Knieverletzung von Leroy Sane zu scheitern?

Die im Community Shield gegen den FC Liverpool (6:5 n.E.) erlittene Knieverletzung von Leroy Sane ist offenbar gravierender als zunächst angenommen. Das berichten Sport Bild und Bild unter Berufung auf eigene Informationen am Mittwochabend.

Demzufolge solle am Donnerstag entschieden werden, ob Sane sich einer Operation am lädierten rechten Knie unterziehen muss. Im Falle einer OP droht dem Nationalspieler eine monatelange Pause. Dem Bild-Bericht zufolge sei auch ein Hinrunden-Aus möglich.

Eine genaue Diagnose der Schwere der Verletzung steht jedoch nach wie vor noch aus. Wie die Bild-Zeitung zuvor berichtet hatte, liegt das an der freien Flüssigkeit, die sich noch in Sanes Kniegelenk befinden und eine Diagnose verhindern soll.

Nach Angaben von The Athletic soll der FC Bayern sich trotz der Ungewissheit dazu entschlossen haben, einen Transfer von Sane weiter zu verfolgen. Das Portal hatte anders als die Bild und Sport Bild am Mittwoch zunächst lediglich darüber berichtet, dass Sane wohl um den Saisonstart bangen müsse. Am späten Abend bestätigte The Athletic jedoch den Bild-Bericht und beschrieb eine Operation als "wahrscheinlich". Darüber hinaus werde ein Schaden am Kreuzband befürchtet.

Leroy Sane: Verletzung würde Wechsel zum FCB "massiv gefährden"

Seit Wochen wird der deutsche Rekordmeister mit einer Verpflichtung des 23-Jährigen in Verbindung gebracht, auch erste Meldungen über eine Einigung im Transferpoker machten in der vergangenen Woche die Runde. So berichtete The Athletic beispielsweise am Montag, dass Sane seine Mitspieler in Manchester bereits über seinen Abschied informiert habe.

Wie Sport 1 jedoch am Mittwoch schrieb, würde eine schwere Knieverletzung von Sane in Verbindung mit einer monatelangen Pause einen Wechsel zum FCB "massiv gefährden", weil er dann kein Spieler sei, der - wie erst kürzlich von Bayern-Stürmer Robert Lewandowski gefordert - "sofort helfen" würde.

Nach Informationen der Bild und der Sport Bild ist es jedoch nicht ausgeschlossen, dass die Bayern Sane dennoch holen, "sollte seine Ausfallzeit überschaubar bleiben". Darüber hinaus berichtet der kicker, dass bei einem monatelangen Ausfall ein Deal im dreistelligen Millionenbereich unwahrscheinlich würde.

Guardiola: Sane-Verletzung? "Glaube, er ist okay"

Sane war am vergangenen Sonntag trotz der anhaltenden Gerüchte über seinen Wechsel zurück in die Bundesliga von City-Trainer Pep Guardiola gegen Liverpool in die Startelf beordert worden und hatte sich in der Anfangsphase der Partie bei einem Laufduell mit Reds-Verteidiger Trent-Alexander Arnold durch einen unglücklichen Schritt am Knie verletzt.

Der offensive Flügelspieler musste anschließend ausgewechselt werden, nahm jedoch nach dem Sieg von Manchester im Elfmeterschießen an den Feierlichkeiten teil. "Der erste Eindruck war nicht wirklich gut. Ich denke aber nichts Schlechtes, da ich noch nicht mit dem Arzt gesprochen habe. Ich warte ab, aber ich glaube, er ist okay", sagte Guardiola auf der Pressekonferenz nach dem Spiel zu der Schwere von Sanes Verletzung.

Leroy Sane bei Manchester City: Spielerstatistiken 2018/19

StatistikWert
Spiele47
Startelf-Einsätze30
Einsatzminuten2.694
Tore16
Torvorlagen14
Zweikampfquote (Premier League)42 Prozent
Passquote (Premier League)84 Prozent
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung