Rekordverträge und offene Baustellen: Manchester United im Kader-Check

 
Nach den Enttäuschungen der vergangenen Saison soll bei Manchester United 2019/20 wieder vieles anders laufen. SPOX zeigt, wie der aktuelle Kader der Red Devils aussieht und welche Baustellen ManUnited noch bearbeiten könnte.
© getty
Nach den Enttäuschungen der vergangenen Saison soll bei Manchester United 2019/20 wieder vieles anders laufen. SPOX zeigt, wie der aktuelle Kader der Red Devils aussieht und welche Baustellen ManUnited noch bearbeiten könnte.
Nach der Entlassung von Jose Mourinho im Dezember 2018 legte United unter dem neuen Mann an der Seitenlinie Ole Gunnar Solskjaer einen Lauf mit sechs Siegen in Folge hin. Richtung Saisonende ging United jedoch die Luft aus, es reichte nur für Rang sechs.
© getty
Nach der Entlassung von Jose Mourinho im Dezember 2018 legte United unter dem neuen Mann an der Seitenlinie Ole Gunnar Solskjaer einen Lauf mit sechs Siegen in Folge hin. Richtung Saisonende ging United jedoch die Luft aus, es reichte nur für Rang sechs.
Das entspricht natürlich nicht den Ansprüchen im Old Trafford. Anstatt auf dem Transfermarkt mit großen Namen und viel Geld um sich zu schmeißen, legte Manchester den Fokus auf junge, einheimische Talente. Ein echter Kracher könnte trotzdem noch kommen.
© getty
Das entspricht natürlich nicht den Ansprüchen im Old Trafford. Anstatt auf dem Transfermarkt mit großen Namen und viel Geld um sich zu schmeißen, legte Manchester den Fokus auf junge, einheimische Talente. Ein echter Kracher könnte trotzdem noch kommen.
TOR: Zwischen den Pfosten scheint United für die Zukunft gut aufgestellt. Im Sommer einigten sich die Red Devils Medienberichten zufolge auf einen Rekordvertrag mit David de Gea. Der Spanier soll für sechs Jahre und 128 Millionen Euro verlängert haben.
© getty
TOR: Zwischen den Pfosten scheint United für die Zukunft gut aufgestellt. Im Sommer einigten sich die Red Devils Medienberichten zufolge auf einen Rekordvertrag mit David de Gea. Der Spanier soll für sechs Jahre und 128 Millionen Euro verlängert haben.
Sein vorheriger Kontrakt wäre im Sommer 2020 ausgelaufen, dann hätte de Gea wohl eine Menge Interesse der Konkurrenz auf sich gezogen. Also machte Manchester Nägel mit Köpfen und den 28-Jährigen kurzerhand zum bestbezahlten Torhüter der Welt.
© getty
Sein vorheriger Kontrakt wäre im Sommer 2020 ausgelaufen, dann hätte de Gea wohl eine Menge Interesse der Konkurrenz auf sich gezogen. Also machte Manchester Nägel mit Köpfen und den 28-Jährigen kurzerhand zum bestbezahlten Torhüter der Welt.
Angeblich hat de Gea sogar ein Auge auf das Kapitänsamt beim Traditionsverein geworfen. Hinter ihm bilden der erfahrene Sergio Romero und Nachwuchstalent Joel Pereira, der nach seiner Leihe von KV Kortrijk aus Belgien zurückkehrte, das Backup-Duo.
© getty
Angeblich hat de Gea sogar ein Auge auf das Kapitänsamt beim Traditionsverein geworfen. Hinter ihm bilden der erfahrene Sergio Romero und Nachwuchstalent Joel Pereira, der nach seiner Leihe von KV Kortrijk aus Belgien zurückkehrte, das Backup-Duo.
ABWEHR: ManUnited rüstete mit dem bisher teuersten Transfer des Sommers auf der Rechtsverteidigerposition auf. Aaron Wan-Bissaka wechselte von Crystal Palace zu den Red Devils - für die kolportierte Ablösesumme von 55 Mio. Euro.
© getty
ABWEHR: ManUnited rüstete mit dem bisher teuersten Transfer des Sommers auf der Rechtsverteidigerposition auf. Aaron Wan-Bissaka wechselte von Crystal Palace zu den Red Devils - für die kolportierte Ablösesumme von 55 Mio. Euro.
Der teuerste Verteidiger der United-Geschichte ist 21 Jahre jung, machte in der Vorbereitung bereits einen guten Eindruck und soll eine deutlich verbesserte Defensive im Vergleich zum Vorjahr, als man 53 Gegentreffer kassierte, aufs Feld führen.
© getty
Der teuerste Verteidiger der United-Geschichte ist 21 Jahre jung, machte in der Vorbereitung bereits einen guten Eindruck und soll eine deutlich verbesserte Defensive im Vergleich zum Vorjahr, als man 53 Gegentreffer kassierte, aufs Feld führen.
Allerdings musste Solskjaer in der Vorbereitung die bittere Verletzung von Eric Bailly verkraften. Der Innenverteidiger wird nach einer Knie-OP vier bis fünf Monate ausfallen. Kommt dafür in Person von Harry Maguire weitere Verstärkung für die Defensive?
© getty
Allerdings musste Solskjaer in der Vorbereitung die bittere Verletzung von Eric Bailly verkraften. Der Innenverteidiger wird nach einer Knie-OP vier bis fünf Monate ausfallen. Kommt dafür in Person von Harry Maguire weitere Verstärkung für die Defensive?
United würde den 26-Jährigen gerne von Leicester City loseisen. Bisher konnten sich beide Parteien jedoch nicht auf eine Ablöse einigen. Angeblich fordert Leicester knapp 100 Mio. Euro, Manchester soll nicht mehr als 76 Mio. geboten haben.
© getty
United würde den 26-Jährigen gerne von Leicester City loseisen. Bisher konnten sich beide Parteien jedoch nicht auf eine Ablöse einigen. Angeblich fordert Leicester knapp 100 Mio. Euro, Manchester soll nicht mehr als 76 Mio. geboten haben.
Ansonsten sind in der Abwehr Victor Lindelof und Chris Smalling gesetzt, mit Luke Shaw und Ashley Young hat Solskjaer ein fähiges Duo für die linke Abwehrseite parat. Unter anderem Marcos Rojo könnte den Verein vor Saisonstart allerdings noch verlassen.
© getty
Ansonsten sind in der Abwehr Victor Lindelof und Chris Smalling gesetzt, mit Luke Shaw und Ashley Young hat Solskjaer ein fähiges Duo für die linke Abwehrseite parat. Unter anderem Marcos Rojo könnte den Verein vor Saisonstart allerdings noch verlassen.
Und auch Phil Jones, der erst im Februar eine Vertragsverlängerung unterzeichnete, könnte bei einem Maguire-Transfer noch abgeben werden. "Natürlich gibt es ein Limit an Spielern", deutet zuletzt auch Solskjaer weitere Abgänge an.
© getty
Und auch Phil Jones, der erst im Februar eine Vertragsverlängerung unterzeichnete, könnte bei einem Maguire-Transfer noch abgeben werden. "Natürlich gibt es ein Limit an Spielern", deutet zuletzt auch Solskjaer weitere Abgänge an.
Apropos Abgänge - in dieser Hinsicht hat ManUnited keine allzu großen Verluste zu beklagen. Antonio Valencia (LDU Quito) oder James Wilson (Aberdeen FC) spielten in der vergangenen Saison keine große Rolle …
© getty
Apropos Abgänge - in dieser Hinsicht hat ManUnited keine allzu großen Verluste zu beklagen. Antonio Valencia (LDU Quito) oder James Wilson (Aberdeen FC) spielten in der vergangenen Saison keine große Rolle …
MITTELFELD: … und auch Ander Herrera (PSG) wird man wohl relativ problemlos ersetzen können. Der zentrale Mittelfeldspieler kam 2018/19 auf 22 Einsätze in der Premier League, sein auslaufender Vertrag wurde jedoch wie erwartet nicht verlängert.
© getty
MITTELFELD: … und auch Ander Herrera (PSG) wird man wohl relativ problemlos ersetzen können. Der zentrale Mittelfeldspieler kam 2018/19 auf 22 Einsätze in der Premier League, sein auslaufender Vertrag wurde jedoch wie erwartet nicht verlängert.
Mit Juan Mata wurde dagegen bis 2021 mit Option auf ein weiteres Jahr verlängert. "Es ist eine Ehre, weiter für diesen Klub und seine unglaublichen Fans aufzulaufen. Ich bin stolz, Old Trafford meine Heimat zu nennen", freute sich der 31-Jährige.
© getty
Mit Juan Mata wurde dagegen bis 2021 mit Option auf ein weiteres Jahr verlängert. "Es ist eine Ehre, weiter für diesen Klub und seine unglaublichen Fans aufzulaufen. Ich bin stolz, Old Trafford meine Heimat zu nennen", freute sich der 31-Jährige.
Die Konkurrenz für Mata ist im zentralen Mittelfeld der Red Devils bekanntermaßen aber groß. Mit Scott McTominay steht ein junges, schottisches Talent im Kader, der 22-Jährige bekam gerade in der zweiten Saisonhälfte 2018/19 einige Einsätze.
© getty
Die Konkurrenz für Mata ist im zentralen Mittelfeld der Red Devils bekanntermaßen aber groß. Mit Scott McTominay steht ein junges, schottisches Talent im Kader, der 22-Jährige bekam gerade in der zweiten Saisonhälfte 2018/19 einige Einsätze.
Dazu kommen unter anderem Nemanja Matic ebenfalls für die etwas defensivere Rolle im zentralen Mittelfeld oder auch Fred, Andreas Pereira und natürlich Paul Pogba.
© getty
Dazu kommen unter anderem Nemanja Matic ebenfalls für die etwas defensivere Rolle im zentralen Mittelfeld oder auch Fred, Andreas Pereira und natürlich Paul Pogba.
Ob der 26-Jährige in der kommenden Spielzeit aber auch wirklich im Trikot der Red Devils aufläuft, ist noch ungewiss. Angeblich ist Pogba ein Wunschkandidat von Zinedine Zidane bei Real Madrid, auch sein Ex-Klub Juve wurde bereits ins Gespräch gebracht.
© getty
Ob der 26-Jährige in der kommenden Spielzeit aber auch wirklich im Trikot der Red Devils aufläuft, ist noch ungewiss. Angeblich ist Pogba ein Wunschkandidat von Zinedine Zidane bei Real Madrid, auch sein Ex-Klub Juve wurde bereits ins Gespräch gebracht.
Klar scheint derzeit nur, dass der Franzose wohl einen Tapetenwechsel bevorzugen würde. Das bestätigte auch dessen Berater Raiola: "Der Klub kennt sein Gefühl schon lange. Hoffentlich wird es bald eine zufriedenstellende Lösung für alle Parteien geben."
© getty
Klar scheint derzeit nur, dass der Franzose wohl einen Tapetenwechsel bevorzugen würde. Das bestätigte auch dessen Berater Raiola: "Der Klub kennt sein Gefühl schon lange. Hoffentlich wird es bald eine zufriedenstellende Lösung für alle Parteien geben."
Als potenzieller Nachfolger haben verschiedene Medien bereits Sergej Milinkovic-Savic von Lazio Rom ins Spiel gebracht. Laut "Gazzetta dello Sport" wäre Manchester bereit, 75 Mio. Euro Ablöse zu zahlen - sofern Pogba tatsächlich noch wechseln sollte.
© getty
Als potenzieller Nachfolger haben verschiedene Medien bereits Sergej Milinkovic-Savic von Lazio Rom ins Spiel gebracht. Laut "Gazzetta dello Sport" wäre Manchester bereit, 75 Mio. Euro Ablöse zu zahlen - sofern Pogba tatsächlich noch wechseln sollte.
ANGRIFF: United sicherte sich die Dienste von Daniel James, der angeblich für 17 Mio. Euro von Swansea City kommt. Mit zusätzlich Anthony Martial, Alexis Sanches und Jesse Lingard dürfte ManUnited damit auf den Außenbahnen gut besetzt sein.
© getty
ANGRIFF: United sicherte sich die Dienste von Daniel James, der angeblich für 17 Mio. Euro von Swansea City kommt. Mit zusätzlich Anthony Martial, Alexis Sanches und Jesse Lingard dürfte ManUnited damit auf den Außenbahnen gut besetzt sein.
Fragezeichen gibt es dagegen bei Mittelstürmer Romelu Lukaku. Zuletzt kursierten Gerüchte, dass sich der 26-Jährige einen Wechsel zu Inter Mailand gut vorstellen könne. Doch auch Juventus Turin ist offenbar interessiert.
© getty
Fragezeichen gibt es dagegen bei Mittelstürmer Romelu Lukaku. Zuletzt kursierten Gerüchte, dass sich der 26-Jährige einen Wechsel zu Inter Mailand gut vorstellen könne. Doch auch Juventus Turin ist offenbar interessiert.
Die alte Dame bietet angeblich im Gegenzug einen Tausch an, der Paulo Dybala in die Premier League verfrachten würde. Der 25-Jährige könnte als hängende Spitze zu Solskjaers Wunsch passen, künftig attraktiveren Fußball spielen zu wollen.
© getty
Die alte Dame bietet angeblich im Gegenzug einen Tausch an, der Paulo Dybala in die Premier League verfrachten würde. Der 25-Jährige könnte als hängende Spitze zu Solskjaers Wunsch passen, künftig attraktiveren Fußball spielen zu wollen.
Das würde Platz für Marcus Rashford als Mittelstürmer schaffen. In der vergangenen Saison kam der englische Nationalspieler auf zehn Treffer und sieben Vorlagen in 33 PL-Partien. Mit seinen 21 Jahren passt auch er zur angestrebten United-Verjüngungskur.
© getty
Das würde Platz für Marcus Rashford als Mittelstürmer schaffen. In der vergangenen Saison kam der englische Nationalspieler auf zehn Treffer und sieben Vorlagen in 33 PL-Partien. Mit seinen 21 Jahren passt auch er zur angestrebten United-Verjüngungskur.
1 / 1
Werbung
Werbung