Fussball

Tottenham Hotspur bietet Christian Eriksen angeblich bei Real Madrid an

SID
Christian Eriksen spielt seit 2013 für Tottenham Hotspur.
© getty

Tottenham Hotspur hat Spielmacher Christian Eriksen offenbar bei Real Madrid angeboten. Wie die Marca berichtet, hat Spurs-Boss Daniel Levy in der vergangenen Woche Kontakt zu Reals Generaldirektor Jose Angel Sanchez aufgenommen, um einen Transfer zu diskutieren.

Die Königlichen sollen bereits vergangenen Sommer an den Diensten des dänischen Nationalspielers interessiert gewesen sein, doch damals war der aufgerufene Preis von rund 150 Millionen Euro zu hoch für die Mannschaft des aktuellen Trainers Zinedine Zidane.

Nun darf der 27-Jährige wohl für rund 70 Millionen Euro nach Madrid wechseln, nachdem er sich gemäß der dänischen Zeitung Fyens sogar schon auf Haussuche in der spanischen Hauptstadt befindet. Der Vertrag von Eriksen in London läuft noch bis 2020.

Eriksen könnte damit nach Eden Hazard und Luka Jovic der nächste prominente Neuzugang in der Offensive werden. Real Madrid gab im aktuellen Transferfenster bereits über 300 Millionen Euro aus und muss im Gegenzug auch einige Spieler wie Gareth Bale verkaufen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung