Fussball

Wechsel zu Real Madrid? Christian Eriksen deutet Abschied von Tottenham Hotspur an

Von SPOX
Christian Eriksen (l.) hat seinen Abschied von Tottenham angedeutet.

Mittelfeldstar Christian Eriksen vom Champions-League-Finalisten Tottenham Hotspur hat die Wechselspekulationen um seine Person befeuert und sich erstmals deutlich positioniert, was seine Zukunft angeht.

Bei seiner Ankunft im Quartier der dänischen Nationalmannschaft am Mittwoch sagte Eriksen gemäß Ekstrabladet: "Ich habe das Gefühl, dass ich in meiner Karriere an einem Punkt angelangt bin, an dem ich vielleicht etwas Neues ausprobieren möchte."

Eriksen wird seit Monaten mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht. Vor allem der spanische Rekordmeister Real Madrid gilt als Interessent, auch der FC Bayern wurde genannt. Der Vertrag des Spielgestalters in London läuft noch bis 2020, bislang ist es den Spurs nicht gelungen, dieses Arbeitspapier zu verlängern.

Relativ deutlich wurde Eriksen dann, als es um seine Vorstellungen für diesen Sommer ging. Er empfinde den "tiefsten Respekt" für Tottenham, aber: "Ich habe gesagt, dass ich etwas Neues ausprobieren möchte und ich hoffe, dass es in diesem Sommer Klarheit geben wird. So sieht mein Plan aus. Im Fußball weiß man nie, wann es Klarheit gibt, es kann jederzeit passieren. Hoffentlich so schnell wie möglich."

Noch habe sich kein interessierter Klub bei Tottenham-Boss Daniel Levy gemeldet, so der 27-Jährige. Er betonte, dass er die Spurs nur für einen Verein verlassen werde, der "einen Schritt nach vorn" bedeute.

Eriksen: "Real wäre ein Schritt nach vorn"

Angesprochen auf Real Madrid meinte er: "Das wäre ein Schritt nach vorn. Aber dafür müsste Real sich bei Tottenham melden und soviel ich weiß, ist das noch nicht passiert."

Eriksen war 2013 für 13,5 Millionen Euro Ablöse von Ajax Amsterdam zum englischen Spitzenklub gewechselt. Eine Hintertür für einen Verbleib an der Themse ließ er sich noch offen: "Es ist schwierig, ich muss mir die Möglichkeiten anschauen. Falls sich nichts Spannendes ergibt, wieso sollte ich nicht bleiben? Ob ich dann verlängere, hängt von den Konditionen ab."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung