Fussball

Sergio Agüero bestreitet kritische Aussage über Lionel Messi und Cristiano Ronaldo

Von SPOX
Sergio Agüero freute sich zuletzt über den Titelgewinn in der Premier League.

Sergio Agüero hat sich von einer Aussage distanziert, dass angeblich weder Lionel Messi noch Cristiano Ronaldo verdiente Sieger des Ballon d'Or seien. "Ich finde, ein Spieler aus dem Finale der Champions League sollte den Titel gewinnen", war der Argentinier zuvor in verschiedenen Medien zitiert worden.

Am Dienstag folgte nun auf Twitter die Antwort von Agüero: "Ich kläre nur ungerne Dinge auf diese Weise auf, aber wenn mir Worte zugeschrieben werden, die ich nicht gesagt habe, muss ich das tun", schrieb der gute Freund von Leo Messi: "Ich würde niemandem anderen als Lionel Messi den Titel geben, vor allem, solange er so spielt wie in dieser Saison", stellte er klar.

Schon im vergangenen Jahr war die Auszeichnung weder an Messi noch an Cristiano Ronaldo gegangen. Luka Modric, der mit Real Madrid die Champions League gewann und mit Kroatien das WM-Finale erreichte, bekam stattdessen den Goldenen Ball überreicht.

Auch Agüero spielte in diesem Jahr eine beeindruckende Saison. Mit wettbewerbsübergreifend 32 Toren half er Manchester City, dem FC Liverpool den Premier-League-Titel vor der Nase wegzuschnappen. Die Skyblues könnten in dieser Saison noch ein nationales Triple holen, wenn sie das FA-Cup-Finale gegen den FC Watford (Samstag, 18 Uhr live auf DAZN) für sich entscheiden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung