Fussball

Premier League - Experten-Meinungen zum Showdown: "Ich empfinde Mitleid für Liverpool"

Von SPOX
Jürgen Klopp bejubelt den Einzug ins Champions-League-Finale mit dem FC Liverpool.

Manchester City oder FC Liverpool? Am Sonntag entscheidet sich, wer den Premier-League-Titel holt (ab 16 Uhr live in der Goalzone auf DAZN). Liverpool empfängt die Wolverhampton Wanderers, City ist bei Brighton & Hove Albion zu Gast.

Zuvor gaben die DAZN-Experten für die beiden Spiele, Ralph Gunesch (Liverpool) und Sebastian Kneißl (City), ihre Meinungen zum Premier-League-Showdown ab.

Wer wird Meister?

Ralph Gunesch: "Liverpool wird sein Spiel nach den Erlebnissen vom Dienstag definitiv gewinnen. Der Glaube und das Selbstbewusstsein sind bei dieser Truppe unermesslich. Nach solchen Spielen fällt die Spannung oftmals ab, aber Jürgen Klopp kann sie aufrechterhalten. Mit dem Fokus von City und der Siegesserie in der Premier League im Rücken, kann ich mir aber auch nicht vorstellen, dass City stolpert. Brighton wird das zwar nicht zu einem Freundschaftsspiel erklären, aber es geht für den Klub eben auch um nichts mehr. City wird Meister."

Sebastian Kneißl: "City macht es, weil sie am vergangenen Wochenende in Person von Vincent Kompany den Seasonchanger rausgehauen haben. Die Offensivspieler machen so viele Tore, aber genau in dem Spiel nicht und dann muss der alte Kapitän das Ding aus 25 Metern in den Winkel hauen. Das schenkt City gegen Brighton nicht mehr her, völlig egal, wie Liverpool spielt."

Wem gönnen Sie den Titel eher?

Ralph Gunesch: "Bei dieser Punktezahl haben es beide verdient. Liverpool hat insgesamt erst ein Spiel verloren, was mega-beeindruckend ist. Dass City trotzdem vorne liegt, zeigt aber auch, welche Konstanz die an den Tag legen. Ich bin relativ neutral, aber wegen Klopp mit einem Mini-Ausschlag für Liverpool. Klopp ist mein Ex-Trainer, er hat mich damals im Mainz zum Erstligaspieler gemacht. Der Ex-Fußballer in mir sagt aber: Wenn die andere Truppe 98 Punkte holt, dann hat sie es verdient."

Sebastian Kneißl: "Es ist krass, auf welch konstant hohem Level beide Mannschaften spielen, und alleine schon deshalb ist es unfair dem Zweiten gegenüber - egal wer es wird. Es gibt auf jeden Fall zwei Sieger. Ich persönlich bin ein bisschen Fußballromantiker und gönne es deswegen Liverpool mehr. Die warten schon so lange auf den Titel, dass ich Mitleid und Sympathie empfinde."

Wie gehen die beiden Spiele aus?

Ralph Gunesch: Brighton - City 1:3, Liverpool - Wolverhampton 3:0

Sebastian Kneißl: Brighton - City 0:2, Liverpool - Wolverhampton 1:1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung