Fussball

Mohamed Salah soll FC Liverpool nach Streit mit Jürgen Klopp um Freigabe gebeten haben

Von SPOX

Mohamed Salah hat den FC Liverpool offenbar nach einem Streit mit Trainer Jürgen Klopp um Freigabe gebeten. Entsprechend könnte er die Reds nach Ablauf der aktuellen Saison verlassen.

Wie die AS berichtet, soll der Streit zwischen Klopp und Salah bereits seit einiger Zeit schwelen. Die spanische Tageszeitung beruft sich dabei auf interne Quellen. Worum sich der Streit zwischen Spieler und Trainer dreht, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Der 26-jährige Salah steht bei Liverpool nach einer Verlängerung im Juli 2018 noch bis 2023 unter Vertrag. Ein Abschied dürfte damit nicht den Planungen Liverpools entsprechend, für die der Ägypter ein wichtiger Leistungsträger ist.

Mohamed Salah zu Real Madrid?

Als möglicher Abnehmer fällt insbesondere der Name Real Madrid. Die Königlichen sind aktuell auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive, die unter dem Abgang von Cristiano Ronaldo zu Juventus stark gelitten hat.

Bisher galt allerdings eher eine Verpflichtung von Eden Hazard vom FC Chelsea als höchste Priorität. Inwiefern eine Bitte um Freigabe Salahs dies verändern würde, ist abzuwarten. Im Viertelfinale der Champions League absolvierte Salah zuletzt die vollen 180 Minuten und erzielte einen Treffer im Rückspiel gegen den FC Porto.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung