Fussball

Manchester City denkt über Angebot für Benfica-Juwel Joao Felix nach

Von SPOX
Im Viertelfinale der Europa League erzielte Joao Felix drei Tore gegen Eintracht Frankfurt.

Premier-League-Klub Manchester City will für die kommende Saison 2019/20 seine Offensive verstärken und hat dabei Benficas Supertalent Joao Felix und auch Luka Jovic von Eintracht Frankfurt auf der Liste stehen.

Nach Informationen von Goal und SPOX wägen die Cityzens derzeit ab, wie viel man für das portugiesische Juwel zahlen kann, um gleichzeitig andere europäische Top-Interessenten im Transferpoker auszustechen. Die Ausstiegsklausel von Felix in Lissabon beträgt rund 120 Millionen Euro. Diese Summe will der amtierende englische Meister jedoch nicht zahlen.

City beobachtete Joao Felix schon gegen Frankfurt

Der 19 Jahre alte Offensivspieler wurde von City-Sportdirektor Txiki Begiristain bereits im Hinspiel des Europa-League-Viertelfinales zwischen Benfica und Eintracht Frankfurt (4:2) beobachtet, wo Felix mit einem Hattrick aufhorchen ließ. Zudem warf der Sportchef der Cityzens auch einen Blick auf Frankfurts Luka Jovic, an welchem der englische Spitzenklub ebenfalls Interesse zeigt.

Weil sich City bei Felix auf keine intensiven Ablöseverhandlungen einlassen will, ist man gewillt, gute Überzeugungsarbeit zu leisten. Zuletzt haben sich Begiristain und Felix' Berater Jorge Mendes bereits getroffen, um über die Chancen auf eine Verpflichtung des Top-Talents zu sprechen. Mendes vertritt unter anderem auch einige Stars der Skyblues, um die es bei dem Gespräch ebenfalls ging.

Manchester City auch an Florentino Luis interessiert

Insgesamt hat der flexibel einsetzbare Felix in 38 Pflichtspielen der laufenden Saison 16-mal getroffen und überzeugt abgesehen davon mit seiner Präsenz auf dem Rasen. Dies ruft unter anderem auch Juventus Turin und Citys Stadtrivale Manchester United auf den Plan, was einen Transfer des 19-Jährigen angeht.

Nach Informationen von Goal und SPOX zeigten sich die Verantwortlichen der Cityzens bei der Beobachtung von Joao Felix zuletzt auch angetan von Florentino Luis, der mit 19 Jahren im defensiven Mittelfeld des portugiesischen Top-Klubs begeistert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung