Fussball

Premier League: Liverpool lässt zwei Punkte bei Manchester United liegen

SID
Liverpool kam gegen Manchester United nicht über ein Remis hinaus.

Jürgen Klopp ist mit dem FC Liverpool an die Tabellenspitze der englischen Premier League zurückgekehrt. Die Reds des deutschen Teammanagers erkämpften sich am Sonntag ein 0:0 beim Fußball-Rekordmeister Manchester United und zogen mit 66 Punkten wieder am Titelverteidiger Manchester City (65) vorbei.

Mit Ex-Nationalspieler Mesut Özil als Einwechselspieler kletterte der FC Arsenal durch ein 2:0 (2:0) gegen den FC Southampton auf den vierten Champions-League-Rang. Drei Tage nach dem Einzug ins Achtelfinale der Europa League kam der 2014er-Weltmeister Özil erst in der 63. Minute aufs Feld.

Alexandre Lacazette (6.) und der Ex-Dortmunder Henrikh Mkhitaryan (17.) trafen schon früh für die Londoner. Beim Klassiker in Old Trafford hatten die passsicheren Gäste zunächst mehr vom Spiel, die beste Chance des Spiels hatte jedoch Jesse Lingard für die Red Devils (42.).

Leicester entlässt Manager Claude Puel

Ex-Meister Leicester City beendete am Sonntag die Zusammenarbeit mit dem französischen Teammanager Claude Puel. Der Klub reagierte damit auf die 1:4-Pleite zu Hause gegen Crystal Palace am Samstag.

Leicester hatte unter dem 57-Jährigen fünf der letzten sechs Spiele verloren und belegt nur einen Mittelfeldplatz. Der Franzose arbeitete 16 Monate bei City und erreichte in seiner ersten Saison den neunten Tabellenplatz. In den letzten 23 Monaten verschliss Leicester schon drei Fußballlehrer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung