Fussball

BVB-Leihgabe Andre Schürrle bereut Wechsel zum FC Fulham nicht

Von SPOX
Andre Schürrle ist theoretisch bis Sommer 2020 an den FC Fulham ausgeliehen.

Andre Schürrle bereut seinen Wechsel zum FC Fulham trotz der sportlichen Talfahrt in der Premier League nicht. "Ich würde die Entscheidung, hierher zu gehen, dennoch wieder so treffen", sagte die BVB-Leihgabe im kicker-Interview.

Fulham ist aktuell Vorletzter in der Premier League und liegt sieben Punkte hinter Platz 17, der einen Verbleib im englischen Oberhaus bedeuten würde.

"Natürlich ist es nicht mein Anspruch, auch mit Blick auf meine Qualitäten und meine bisherige Karriere, in England gegen den Abstieg zu spielen", sagte Schürrle. Er spüre jedoch die Wertschätzung der Fans und merke, dass ihm Fulham weiterhelfen würde: "Die regelmäßige Spielzeit, dass ich wichtig bin."

Schürrle würde bei Abstieg zum BVB zurückkehren

Die Unterstützung der Fans sporne ihn zusätzlich an. "Auch wegen ihr habe ich meine Leistung gebracht, meine Tore geschossen. Es ist ein ganz wichtiges Jahr, um mich wieder zu finden und zu schauen, wo der Weg hingeht. Die Anonymität der Großstadt tut mir gut, weil ich auch weiß, dass die Leute hier viel, viel wichtigere Dinge als Fußball im Kopf haben müssen", erklärte Schürrle.

Ob sein Weg wieder zu Borussia Dortmund zurückführt hängt auch mit der Punkteausbeute der Cottagers in der restlichen Spielzeit zusammen: "Meine Ausleihe (bis 2020, Anm. d. Red.) würde beim Abstieg enden. Der Vertrag in Dortmund würde wieder aktiv."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung