Fussball

Premier League: 6:0! City schnappt sich Pool, Agüero holt Shearer ein

SID
Kun Agüero traf drei Mal beim Kantersieg von City gegen Chelsea.

Der englische Meister Manchester City geht als Tabellenführer in die Premier-League-Spielpause. Die Citizens fertigten den FC Chelsea in ihrem letzten Test für das Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League beim Bundesligisten Schalke 04 (20. Februar) mit 6:0 (4:0) ab und verdrängten den punktgleichen FC Liverpool und den deutschen Teammanager Jürgen Klopp mit einem Spiel mehr aufgrund der besseren Tordifferenz von Platz eins.

Auch Tottenham Hotspur feierte eine gelungene Generalprobe für das erste Duell in der Königsklasse mit Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund. Drei Tage vor dem Gastspiel der Westfalen in London (Mittwoch) festigten die Spurs ihren dritten Platz durch ein 3:1 (1:0) gegen Ex-Meister Leicester City.

Manchesters überragender Spieler war Torjäger Sergio Agüero mit einem "Dreierpack" (13., 19. und 56., Foulelfmeter). Damit stellte der Argentinier den Dreierpack-Rekord von Ex-Nationalstürmer Alan Sherarer ein. Beide haben nun jeweils elf Dreierpacks geschnürt.

Nationalspieler Ilkay Gündogan erzielte mit seinem fünften Saisontreffer das 4:0 für das Team von Pep Guardiola schon nach 25 Minuten. Raheem Sterling sorgte sowohl für die Eröffnung des Torreigens (4.) als auch den Schlusspunkt (80.). Gündogans Nationalmannschafts-Kollege Leroy Sane kam beim Titelverteidiger nicht zum Einsatz.

"Wir haben sehr gut gespielt, Sergio hat ein unglaubliches Tor erzielt", kommentierte Guardiola die Leistung seiner Mannschaft, die seiner Meinung nach "eine unserer besten Leistungen vor heimischer Kulisse in dieser Saison" war. Doch der Trainer gestand auch ein: "es war nicht einfach". Zudem überraschte Guardiola mit der Erkenntnis: "Wir haben so tief wie nie zuvor verteidigt."

Tottenham gewinnt BVB-Generalprobe

Für die Spurs trafen Davinson Sanchez (33.), Christian Eriksen (63.) und Ex-Bundesligaprofi Heung Min Son (90.+1). Dennoch wurden bei den Gastgebern die verletzten Nationalspieler Harry Kane und Dele Alli schmerzlich vermisst.

Leicester bot sich per Elfmeter die Chance zum Ausgleich, doch der gerade eingewechselte Jamie Vardy scheiterte an Torhüter Hugo Lloris (60.). Vardy machte die Begegnung mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:2 (76.) aber vorübergehend bis zu Sons Tor noch einmal spannend.

Die aktuelle Tabelle der Premier League

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Manchester City2780:206067
2.FC Liverpool2659:154465
3.Tottenham Hotspur2654:252960
4.Manchester United2652:351751
5.FC Arsenal2653:371650
6.FC Chelsea2645:351049
7.Wolverhampton Wanderers2533:32138
8.FC Watford2634:34037
9.FC Everton2736:39-333
10.West Ham United2632:39-733
11.AFC Bournemouth2637:47-1033
12.Leicester City2631:34-332
13.Crystal Palace2627:34-727
14.Brighton & Hove Albion2628:39-1127
15.FC Burnley2629:47-1827
16.Cardiff City2624:47-2325
17.Newcastle United2521:33-1224
18.FC Southampton2628:44-1624
19.FC Fulham2625:58-3317
20.Huddersfield Town2614:48-3411
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung