Fussball

Carabao Cup Finale: Chelsea - Manchester City im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Chelsea-Keeper Kepa verweigerte seine Auswechslung - und durfte weiterspielen.

Manchester City ist der Gewinner des Carabao Cups 2019. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola besiegte den FC Chelsea mit 4:3 nach Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Hier könnt ihr die Partie noch einmal im Liveticker nachverfolgen.

FC Chelsea - Manchester City: Endergebnis: 3:4 n.E. (0:0, 0:0, 0:0)

Spielende: Wir bedanken uns für's Mitlesen und wünschen einen guten Start in die kommende Woche.

Spielende: In einem unspektakulären League-Cup-Finale konzentrierte sich Chelsea vor allem auf die Defensivarbeit und wollte so die 0:6-Pleite aus der Liga vergessen machen. Die Partie war über 120 Minuten völlig ausgeglichen und wurde erst im Elfmeterschießen entschieden - Jorginho und David Luiz vergaben und sind damit die Pechvögel dieser Begegnung. Kurios: Kepa weigerte sich in der 120. Minute gegen seine Auswechslung und blieb tatsächlich drin.

3:4 Sterling verwandelt mit Hilfe der Latte perfekt links oben - City holt den League Cup mit 4:3 nach Elfmeterschießen!

3:3 Hazard trifft per Lob und gleicht wieder aus - Sterling hat nun den entscheidenden Elfmeter auf dem Fuß.

2:3 Bernardo verwandelt cool in die Mitte - 3:2 für City.

2:2 Der Vorteil ist wieder weg! David Luiz trifft nur den rechten Pfosten, wahnsinn!

2:2 Sane scheitert! Der Nationalspieler versucht es halbhoch links, aber Kepa ist da und fischt das Ding raus - es bleibt beim 2:2.

2:2 Auch Ederson ist beim Elfmeter von Emerson dran, kann den Einschlag aber auch nicht verhindern - es steht 2:2, aber City hat weiter den Vorteil.

1:2 Kepa hat gegen Agüero die Ecke und ist dran, aber das Leder ruscht durch - 2:1 für City!

1:1 Klasse Elfmeter von Azpilicueta, er trifft oben rechts in den Winkel - 1:1.

0:1 Gündogan macht es besser, er trifft unten links - 1:0 für City!

0:0 Jorginho verschießt! Der Italiener versucht es unplatziert unten rechts, Ederson ist zur Stelle.

120.+5. Jetzt ist Schluss, es geht ins Elfmeterschießen - und zwar mit Kepa, nicht mit Caballero.

120.+2. Sarri verliert an der Seitenlinie komplett die Nerven, weil Kepa seine Autorität begräbt und die Unparteiischen nicht weiter warten wollen - der 24-jährige Spanier bleibt drin, es geht weiter.

120.+1. Drei Minuten werden nachgespielt und Kepa weigert sich noch immer, vom Platz zu gehen - sowas gab es auch noch nicht.

120. Caballero soll kommen, aber Kepa winkt ab - er will nicht runter, er will das Elfmeterschießen machen. Er bekommt seinen Willen aber wohl nicht.

118. Kepa wird erneut behandelt, er hat wohl einen Krampf. Währenddessen macht sich Caballero für seine Einwechslung bereit.

117. Doch nochmal eine Chance! Sane legt sich den Ball eigentlich zu weit vor, profitiert aber davon, dass Rüdiger wegrutscht. Agüero übernimmt und zwingt Kepa mit einem Schuss aus 17 Metern halbrechter Position auf das kurze Eck zu einer starken Parade zwingt.

116. Sarri hat noch einen Wechsel übrig - gleich bringt er eventuell noch einen sicheren Elfmeterschützen, wobei davon auch schon viele auf dem Platz stehen.

113. Es bahnt sich ein Drama im Elfmeterschießen an. Von den Rängen gibt es erste Pfiffe, weil nicht zwingend genug nach vorne gespielt wird.

111. Kepa muss anschließend behandelt werden, kann aber weitermachen. Die anschließende Ecke bringt City nichts ein.

109. Jetzt ist City wieder am Drücker! Sterling setzt sich über rechts gegen David Luiz durch, bringt das Leder dann von der Grundlinie aber nicht zu Agüero - Chelsea klärt die Situation schließlich irgendwie in höchster Not.

106. Es geht weiter.

105. Pause der Verlängerung.

104. Die Mannschaften wirken müde und wagen sich nur selten mit viel Elan nach vorne.

101. Jorginho kommt nach Kante-Pass mal aus 17 Metern halbrechter Position zum Schuss, zirkelt das Leder aber deutlich über den Kasten.

100. 30 weitere Minuten müssen sie ohnehin absolvieren, also wollen beide Teams die Partie auch nicht direkt zu Beginn der Verlängerung hergeben - es ist also eher ein Abtasten im Wembley.

99. Klasse Chelsea-Spielzug über rechts: Ederson ist beim letzten Pass ins Zentrum aber vor Rüdiger am Ball.

95. Nun ist Higuain im Spiel - Willian geht runter.

93. Gündogan mit einem ersten Schuss - das Leder geht aber deutlich über den Kasten.

91. Es geht weiter, nochmal 30 Minuten.

91. Der vierte und letzte Wechsel bei City: Danilo ersetzt den verletzten Fernandinho.

Nach 90 Minuten: Es bleibt beim 0:0, auch wenn Chelsea sich in Halbzeit zwei etwas geöffnet hat und durchaus selbst Chancen zur Führung hatte. Nun müssen beide Mannschaften in die Verlängerung, was bei dem eng getakteten Programm sicher kein Vergnügen ist.

90.+6. Schluss - es gibt Verlängerung!

90.+4. Hazard ist wohl hauchdünn im Abseits - die Fahne ist oben. Dabei hätte man die Situation laufen lassen und am Ende den Videoschiedsrichter entscheiden lassen können. Die Entscheidung ist aber wohl korrekt, auch wenn das mit menschlichem Auge kaum zu sehen war.

90.+2. Den fälligen Willian-Freistoß lenkt Ederson gerade so über das Tor. Frecher Versuch des Brasilianers aus spitzem Winkel.

90.+1. Otamendi kommt mit einer Grätsche gegen Hazard zu spät und wird ebenfalls verwarnt.

90. Vier Minuten werden nachgespielt.

89. Sarri bingt Loftus-Cheek für Barkley.

88. Jorginho unterbindet den Konter gegen Sterling und sieht dafür ebenfalls den gelben Karton.

88. Chelsea setzt sich nach einem Freistoß mal am gegnerischen Strafraum fest, kommt aber nicht entscheidend zum Abschluss.

86. Sane ersetzt De Bruyne.

85. Eigentlich können die beiden Teams gar keine Verlängerung wollen - das Programm ist einfach viel zu üppig, da tut jede Minute mehr weh.

82. An der Seitenlinie macht sich auch Sane bereit - er soll bei City gleich nochmal Schwung bringen, während sich hier eine Verlängerung anbahnt.

79. Sarri nimmt Pedro runter und bringt Hudson-Odoi.

79. Pep bringt Gündogan für den eher blassen Silva.

76. Wahnsinn! Hazard setzt sich mit viel Körpereinsatz gegen Silva durch und spielt dann rechts raus auf Pedro, dessen Pass zurück ins Zentrum geblockt wird - Hazard zeigt an: Da hättest du selbst abschließen müssen.

73. De Bruyne setzt den fälligen Freistoß aber deutlich drüber - da wäre wohl mehr drin gewesen.

72. Rüdiger kommt 20 Meter vor dem eigenen Kasten gegen Silva zu spät und sieht dafür die Gelbe Karte.

69. Die Partie ist mittlerweile deutlich offener als in Halbzeit eins: Chelsea spielt mutiger und steht hinten trotzdem kompakt - es geht also doch.

66. Die erste Chelsea-Chance aus dem Spiel heraus! Hazard setzt sich nach Willian-Zuckerpass auf links mit viel Tempo gegen Kompany durch und spielt von der Grundlinie auf den kurzen Pfosten, wo Kante direkt abschließt und das Leder knapp über die Latte legt.

62. Eine gute Stunde ist gespielt: Die Blues werden einen Tick mutiger und wagen sich ab und an nach vorne - aber auch City steht gut und lässt kaum Torraumszenen aufkommen.

59. David Luiz versucht es bei einem Freistoß aus rund 35 Metern selbst - verzieht aber völlig, das Leder geht deutlich rechts am Kasten vorbei.

58. Diesmal kommt Fernandinho zu spät, er wird für sein Foul an Barkley ebenfalls verwarnt.

57. Der Videoschiedsrichter schaltet sich ein und bestätigt die Abseitsposition - es ist kein Tor.

56. Der Ball zappelt im Netz, aber die Fahne ist oben - Agüero stand beim Schuss von Otamendi wohl im Abseits und hätte nicht eingreifen dürfen.

54. Hazard hat bei einem Konter auf links mal etwas Platz, scheitert im Dribbling links im Strafraum dann aber an Otamendi.

51. Gleiches Bild wie in Halbzeit eins: City rennt an, beißt sich am gegnerischen Sechzehner aber die Zähne aus.

49. Vielversprechende Flanke von De Bruyne von rechts - der Ball ist aber letztendlich zu hoch für Agüero.

46. Es geht weiter!

46. Laporte muss runter, für ihn ist Kompany neu im Spiel.

Halbzeit: In einer langatmigen ersten Halbzeit hatte City deutlich mehr Ballbesitz, während Chelsea mit zehn Mann hinten drin stand und absolut nichts zuließ. Für die gefährlichste Situation sorgte Otamendi kurz vor der Pause, als er fast ein Eigentor fabrizierte.

45.+2. Pause im Wembley!

45+1. Otamendi nach einem Freistoß von rechts fast mit dem Eigentor: Der Argentinier köpft das Leder knapp am linken Pfosten vorbei.

45. Hazard mit der ersten Show-Einlage: Der Angreifer setzt sich zunächst mit viel Körpereinsatz gegen Laporte durch und schlägt links im Strafraum einige Haken - sein Schuss wird dann aber geblockt.

44. David Luiz bleibt nach einem Kopfballduell kurz liegen - der Brasilianer kann aber weitermachen.

43. Auch der Freistoß und die darauffolgende Ecke bringen dem Favoriten nichts ein.

41. Willian räumt rechts an der Seitenlinie De Bruyne ab. Der Belgier und seine Mannschaftskameraden fordern eine Karte, Moss winkt aber ab - wir sind immerhin in England.

37. Die Blues verteidigen weiter extrem kompakt, nachdem Sarri zuletzt den "verwirrenden Fußball" seiner Mannschaft kritisiert hatte - heute ist noch alles simpel.

34. Die Partie ist vielleicht etwas für Taktikfüchse - mehr hat sie bislang nicht zu bieten. Zum Vergleich: Beim 6:0 in der Liga stand es zu diesem Zeitpunkt schon 4:0 für City.

31. Der anschließende Freistoß bringt den Citizens nichts ein.

30. David Luiz kommt gegen Bernardo Silva rechts an der Grundlinie deutlich zu spät und räumt den Portugiesen heftig ab - Moss zeigt richtigerweise die Gelbe Karte.

28. Agüero dreht sich nach Silva-Pass blitzschnell zum Tor, zieht dann aber aus 16 Metern halbrechter Position auch überhastet ab - Kepa packt rechts unten sicher zu.

25. Die Blues gewinnen immer mehr an Sicherheit, wagen sich aber noch zu selten in die gegnerische Hälfte. City macht weiter das Spiel und gibt das Leder nur selten her.

22. Jetzt mal! Bernardo Silva flankt von rechts auf den langen Pfosten, wo Agüero das Leder mit der Brust runterpflückt und aus halber Drehung drauf hält - der Ball geht aber deutlich drüber.

19. Die Partie plätschert so vor sich hin: City macht das Spiel, findet aber keine Lösung. Die Fans zeigen sich noch unbeeindruckt und machen gut mit.

16. Beim 0:6 in der Liga lag Chelsea zu diesem Zeitpunkt schon 0:2 hinten - sie haben also durchaus dazugelernt. Sarri, der Spekulationen zufolge bei einer heutigen Niederlage entlassen werden könnte, lässt deutlich defensiver spielen.

13. Viel tut sich nicht im Wembley: City spielt Ballbesitz-Fußball und sucht die Lücke, während Chelsea früh in der eigenen Hälfte attackiert und die Wege sehr gut zustellt.

10. Kante kommt mit etwas Glück an einen langen Ball von David Luiz und fällt dann am Sechzehner im Duell mit Zinchenko etwas zu schnell - Moss winkt ab, das reicht nicht.

8. City hat deutlich mehr Ballbesitz, kommt gegen kompakt stehende Londoner aber noch nicht wirklich vor das Tor - Chelsea verliert das Leder bei Kontern derweil viel zu schnell.

5. Hazard spielt also auf seiner ungeliebten Position im Sturmzentrum: Der Belgier musste sich der Trainerentscheidung fügen, obwohl er mehrfach klar gemacht hatte, dass er sich auf der Außenbahn zuhause fühlt - insgesamt tritt der Goalgetter noch nicht in Erscheinung.

3. City steht direkt gewohnt hoch. Eine erste Ecke bringt den Moonblues nichts ein.

1. Agüero geht nach wenigen Sekunden auf dem Weg in die gegnerischen Hälfte zu Boden - Moss winkt aber ab und der Argentinier steht auch schnell wieder.

1. Der Ball rollt!

Vor Beginn: Nun wird die englische Hymne gespielt.

Vor Beginn: Im Wembley treffen also die erfolgreichsten englischen Mannschaften der letzten fünf Jahre aufeinander. Schiedsrichter ist Jonathan Moss.

Vor Beginn: City wiederum eilte zuletzt von Sieg zu Sieg und eroberte auch die Tabellenführung in der Premier League von Liverpool zurück. Die Reds wiederum haben bei Punktgleichheit noch ein Spiel weniger auf dem Konto.

Vor Beginn: Chelsea fuhr zuletzt sportlich Achterbahn. in seinen letzten fünf Pflichtspielen gab es drei Siege und zwei Niederlagen. Die Pleiten allerdings waren empfindlich: Zunächst setzte es ein 0:6 bei City, dann ein 0:2 gegen United. Vor alledem wurde man zudem 0:4 von Bournemouth angefertigt.

Chelsea - Manchester City: Die Aufstellungen

  • City: Ederson - Zinchenko, Laporte, Otamendi, Walker - De Bruyne, Fernandinho, D. Silva - Sterling, Agüero, Bernardo
  • Chelsea: Kepa - Azpilicueta, Rüdiger, David Luiz, Emerson - Kanté, Jorginho, Barkley - Willian, Hazard, Pedro

Chelsea vs. Manchester City: Der Livestream

Das Finale des Carabao Cups zwischen Chelsea und Man City wird in Deutschland und Österreich exklusiv auf DAZN übertragen. Der Streaming-Service beginnt seine Übertragung bereits ab 17.15 Uhr, Anpfiff im Wembley Stadium von London ist um 17.30 Uhr.

Durch die Sendung führt Moderator Daniel "Herzi" Herzog, Kommentator ist Lukas Schönmüller und als Experte ist Ralph Gunesch.

Chelsea vs. Manchester City: Die letzten Begegnungen

WettbewerbDatumHeimmannschaftGastmannschaftErgebnis
Premier League10.02.2019Manchester CityFC Chelsea6:0
Premier League08.12.2018FC ChelseaManchester City2:0
Premier League04.03.2018Manchester CityFC Chelsea1:0
Premier League30.09.2017FC ChelseaManchester City0:1
Premier League05.04.2017FC ChelseaManchester City2:1

FC Chelsea: Der Weg ins Finale

RundeDatumGegnerErgebnis
3. Runde26.09.2018FC Liverpool2:1
Achtelfinale31.10.2018Derby Country3:2
Viertelfinale19.12.2018FC Bournemouth1:0
Halbfinale, Hinspiel08.01.2019Tottenham Hotspur0:1
Halbfinale, Rückspiel24.01.2019Tottenham Hotspur4:2 (2:1) n. E.
Finale24.02.2019Manchester City-

Manchester City: Der Weg ins Finale

RundeDatumGegnerErgebnis
3. Runde25.09.2018Oxford United3:0
Achtelfinale01.11.2018FC Fulham2:0
Viertelfinale18.12.2018Leicester City3:1 (1:1) n. E.
Halbfinale, Hinspiel09.01.2019Burton Albion9:0
Halbfinale, Rückspiel23.01.2019Burton Albion1:0
Finale24.02.2019FC Chelsea-
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung