Fussball

Jan Siewert verlässt BVB und wird Nachfolger von Wagner in Huddersfield

SID
Jan Siewert

Jan Siewert ist neuer Teammanager des englischen Erstligisten Huddersfield Town. Der Tabellenletzte der Premier League gab die Verpflichtung des bisherigen Trainers der U23 von Herbstmeister Borussia Dortmund am Montag bekannt. Siewert erhält einen Vertrag bis 2021. Er tritt die Nachfolge von David Wagner an, der am 14. Januar seinen Abschied beim abstiegsbedrohten Klub verkündet hatte.

"Unter unserem vorherigen Cheftrainer waren wir enorm erfolgreich. Wir haben nun einen neuen Cheftrainer ernannt, der viele Ähnlichkeiten mit ihm aufweist: Er ist ein junger, aufstrebender Deutscher, der von Borussia Dortmund II kommt. Doch mit Vergleichen tut man ihm unrecht. Hinter dieser Ernennung steckt viel mehr", sagte Huddersfield-Vorstandchef Dean Hoyle.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc äußert sich zur Entscheidung

BVB-Sportdirektor Michael Zorc erklärte: "Nach reiflicher Überlegung haben wir dem Wunsch von Jan Siewert entsprochen, mit dem Wechsel nach England seinen nächsten Entwicklungsschritt als Trainer machen zu können."

Siewert (36) ist der vierte Trainer des BVB, der innerhalb weniger Jahre nach England geht. Wagner hatte die Dortmunder zweite Mannschaft von 2011 bis 2015 trainiert.

BVB kassiert offenbar 300.000 Euro Ablöse für Jan Siewert

Zuvor waren auch Jürgen Klopp (zum FC Liverpool) und Siewerts Vorgänger Daniel Farke (Norwich City) gen England gezogen. Für Siewert soll der BVB 300.000 Euro Ablöse erhalten. Siewerts Nachfolge in der U23 des BVB übernimmt interimsmäßig Alen Terzic.

Wagner hatte Huddersfield von der 3. Liga in die Premier League geführt und dort in der vergangenen Saison den Klassenerhalt geschafft. Nach dem Sturz ans Tabellenende verkündeten beide Seiten am Montag die einvernehmliche Trennung. Drei Tage später verließ auch der deutsche Sportdirektor Olaf Rebbe, zuvor beim VfL Wolfsburg, die Terriers in beiderseitigem Einvernehmen.

Huddersfield: Peter Stöger geht leer aus

Zuletzt war mit Peter Stöger ein weiterer Trainer mit BVB-Vergangenheit als neuer Coach des Premier-League-Klubs gehandelt worden. der 52-Jährige ließ in den letzten Wochen mehrmals anklingen, gerne als nächste Trainerstation in England tätig zu sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung