Fussball

Manchester City bangt um Kevin De Bruyne - Guardiola: "Wir müssen am Morgen schauen"

Von SPOX
Verpasste in dieser Saison aufgrund von zwei langwierigen Knierverletzungen bereits 21 Pflichtspiele von Manchester City: Kevin De Bruyne.

Ein Einsatz von Kevin De Bruyne bei Manchester City im wegweisenden Aufeinandertreffen mit Tabellenführer Liverpool am Donnerstag (ab 21 Uhr im LIVETICKER und live auf DAZN) ist nach wie vor fraglich. Das bestätigte City-Trainer Pep Guardiola am Mittwoch.

Es soll demnach kurzfristig entschieden werden, ob der Mittelfeldspieler nach seiner Anfang November erlittenen Knieverletzung die nötige Fitness besitzt, um im Spitzenspiel gegen die noch ungeschlagenen Reds aufzulaufen.

"Er hat heute trainiert, aber wir müssen am Morgen schauen", sagte Guardiola am Mittwoch und schloss an: "Ihm geht es wesentlich besser."

De Bruyne hatte am Boxing Day gegen Leicester City erstmals nach mehr als 40 Tagen Verletzungspause in der Startelf gestanden. Bereits gegen Southampton musste Guardiola aber aufgrund einer neuerlichen Blessur erneut auf den 27-Jährigen verzichten.

Guardiola vor dem Topspiel: "Was passiert, wenn wir gewinnen?"

Mit sieben Punkten Vorsprung auf die Skyblues dominiert der FC Liverpool derzeit die Premier League. Das direkte Duell ist für die Verfolger aus den Eastlands daher enorm wichtig. Guardiola weiß um die Bedeutung der Partie: "Es ist eine gute Möglichkeit für uns, den Rückstand zu verkürzen, aber unser Fokus ist derselbe."

"Wir versuchen, zu gewinnen und bis zum Ende für unsere Chance auf den Gewinn der Premier League zu kämpfen", hat der 47-Jährige die Hoffnung auf die Meisterschaft noch nicht aufgegeben.

"Ich habe das Gefühl, dass wir jeden schlagen können, aber auch jeder uns schlagen kann. Die Leute fragen sich, was passiert, wenn wir verlieren. Aber was passiert, wenn wir gewinnen? Am Ende der Saison wird man sehen", geht Guardiola selbstbewusst in das Aufeinandertreffen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung