Fussball

Tottenham Hotspur bestätigt Ausfall von Harry Kane im CL-Duell gegen BVB

Von SPOX
Harry Kane droht länger auszufallen

Harry Kane von Tottenham Hotspur wird aufgrund einer Knöchelverletzung wochenlang ausfallen. Das bestätigte der Londoner Klub, der erst Anfang März mit einer Rückkehr des Torjägers rechnet, am Dienstagabend. Damit ist auch ein Einsatz im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Borussia Dortmund unmöglich.

Der englische Nationalstürmer hatte sich im Topspiel gegen Manchester United (0:1) am Knöchel verletzt und sollte eigentlich bereits am Montag geröntgt werden. Mirror und Independent hatten jedoch berichtet, dass die Untersuchung des lädierten Fußes aufgrund der noch immer anhaltenden Schwellung verschoben werden musste.

Am Dienstag stellte sich nun heraus, dass sich Kane, der mit 14 Treffern erneut der Toptorjäger der Spurs in der laufenden Saison ist, eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen hat. "Verletzungen gehören zum Spiel dazu. Es gibt aber keinen, der härter arbeiten würde, um wieder fit zu werden"", teilte der 25-Jährige via Twitter mit.

Harry Kane fehlt Spurs gegen BVB: "Hart für uns"

Am 13. Februar empfängt Tottenham den BVB zum Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale (ab 21 Uhr live und exklusiv auf DAZN) - und das ohne Kane. Schon bevor der Ausfall seines besten Torjägers feststand, befürchtete Trainer Mauricio Pochettino ein Stürmerproblem.

"Wir verlieren schon Heung-Min Son, der zum Asien-Cup fährt", sagte der Portugiese, "wenn Kane verletzt ist, wäre das hart für uns." Bereits in der Saison 2016/17 hatte Pochettino in elf Pflichtspielen auf Kane aufgrund einer ähnlichen Verletzung verzichten müssen. Die Spurs gewannen in diesem Zeitraum lediglich vier Spiele.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung