Fussball

Erik Stoffelshaus bei Manchester United als Sportdirektor im Gespräch

Von SPOX
Ist das Old Trafford bald Erik Stoffelshaus' neue Heimat?
© getty

Erik Stoffelshaus ist nach Informationen von SPOX und Goal beim Premier-League-Rekordmeister Manchester United ein Kandidat auf den Posten des Sportdirektors. Der 48-Jährige, der den russischen Spitzenverein Lokomotive Moskau vor wenigen Tagen verließ, hat sich bereits mit den United-Verantwortlichen getroffen und ein weiteres Gespräch ist für die kommende Woche geplant.

Am Freitag verabschiedete er sich von Lokomotive mit einem Instagram-Post. Mit dem Klub hatte er 2017 den russischen Pokal und ein Jahr später die dritte Meisterschaft der Vereinsgeschichte gewonnen. "Ich habe entschieden, dass nach zwei wundervollen Jahren in Moskau die Zeit für etwas Neues in meinem Leben gekommen ist", schrieb er.

Bei United will man sich in der sportlichen Führung neu aufstellen. Es soll mehr Fußballkompetenz geben und nach einigen wenig zufriedenstellenden Transferfenstern ein Sportdirektor installiert werden, der Vize-Präsident Ed Woodward bei der Kaderzusammenstellung unterstützt.

Stoffelshaus arbeitete von 2000 bis 2009 bei Schalke

Stoffelshaus arbeitete in der Vergangenheit erfolgreich von 2000 bis 2009 im Management des FC Schalke, wo er unter anderem mitverantwortlich für die Verpflichtungen von Ivan Rakitic und Jefferson Farfan war. Er verfügt über gute Kontakte in Nordamerika, Asien und Europa. Im vergangenen Jahr wurde der 48-Jährige mit Uniteds Ligarivalen Huddersfield Town und West Ham United in Verbindung gebracht.

Allerdings weckt Stoffelshaus nicht nur auf der Insel Begehrlichkeiten: Auch Bundesligist Hannover 96 soll Interesse an ihm zeigen, zudem hat er Angebote aus Nordamerika und Russland.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung