Fussball

Manchester City: Kevin De Bruyne fehlt erneut mehrere Wochen

Von SPOX/SID
Kevin De Bruyne musste gegen Fulham aufgrund einer Knieverletzung ausgewechselt werden.
© getty

Manchester City den Einzug ins Viertelfinale des League Cups mit der Verletzung von Mittelfeld-Star Kevin De Bruyne teuer bezahlt. Der Belgier verletzte sich beim 2:0-Erfolg gegen den FC Fulham am linken Knie und fällt nach Vereinsangaben fünf bis sechs Wochen aus.

Nach Vereinsangaben erlitt der 27-Jährige, der gerade erst vollständig von einem Außenbandriss im rechten Knie genesen war, wieder eine Bänderverletzung, genauere Details nannte der Klub nicht.

Eine Operation sei allerdings nicht nötig.

De Bruyne hatte sich in der 85. Minute bei einem Zweikampf mit Fulhams Timothy Fosu-Mensah verletzt.

"Er wird jetzt von den Ärzten untersucht, ich weiß nicht, wie der Stand ist", hatte City-Coach Pep Guardiola direkt nach der Partie gesagt.

De Bruyne fehlt gegen Stadtrivale United

De Bruyne fehlt City damit unter anderem im Manchester-Stadtduell am kommenden Wochenende gegen United sowie in den vorentscheidenden Partien in der Champions League gegen Shakhtar Donezk (7. November) und bei Olympique Lyon (27. November).

De Bruyne verpasste zuvor bereits zehn Spiele der Skyblues. In der vergangenen Saison erzielte der Belgier wettbewerbsübergreifend zwölf Tore und hatte damit maßgeblichen Anteil am Gewinn der Premier League.

Juwel Brahim Diaz glänzt gegen Fulham

Gegen die Cottagers avancierte Nachwuchshoffnung Brahim Diaz zum Matchwinner, an dem Medienberichten aus den USA zufolge der BVB und Real Madrid interessiert sein sollen.

Der amtierende englische Meister, bei dem Leroy Sane in der Startelf stand und überzeugte, begann dominant und hatte wesentlich mehr vom Spiel als die Cottagers.

Der Führungstreffer der Citizens resultierte jedoch aus einem Standard: Im Anschluss an eine Ecke fälschte Aleksandar Mitrovic einen Schuss des erst 19 Jahre alten Diaz unhaltbar für Fulham-Keeper Sergio Rico ab (18.). City verpasste es anschließend, die Führung bis zur Pause zu erhöhen. Sane (35./64.) und Phil Foden (44.) vergaben beste Einschussmöglichkeiten.

Nach der Pause war es erneut Diaz, der mit seinem zweiten Tor für die Entscheidung sorgte: Eingeleitet von Sane, traf Gabriel Jesus aus fünf Metern nur den Pfosten. Diaz staubte anschließend trocken zum 2:0 ab (68.).

League-Cup-Viertelfinale: Londoner Derby und Duell der Zweitligisten

Im Viertelfinale trifft der Vorjahressieger des Carabao Cups auf den Sieger der Begegnung zwischen Leicester City und dem FC Southampton. Das Spiel wurde aufgrund des tragischen Hubschrauberabsturzes, bei dem der Besitzer der Foxes Vichai Srivaddhanaprabha ums Leben kam, verschoben.

Fest steht bereits, dass der FC Arsenal und Tottenham Hotspur im Londoner Derby in der Runde der letzten Acht aufeinandertreffen. Der FC Chelsea empfängt derweil das bisherige Überraschungsteam der Premier League aus Bournemouth. Im Duell der Zweitligisten trifft der FC Middlesbrough außerdem auf Burton Albion.

League Cup 2018/2019: Die Viertelfinalpaarungen im Überblick

DatumHeimGast
17. Dezember 2018FC MiddlesbroughBurton Albion
17. Dezember 2018FC ChelseaAFC Bournemouth
17. Dezember 2018FC ArsenalTottenham
17. Dezember 2018Leicester City / SouthamptonManchester City
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung