Fussball

Der gelungene Saisonstart des FC Liverpool: Auf dem Weg zum ganz großen Wurf

Von Johannes Wiest
Dienstag, 04.09.2018 | 10:58 Uhr
Der FC Liverpool ist perfekt in die neue Saison gestartet.
© getty

Der FC Liverpool hat am Wochenende durch den Sieg in Leicester seinen besten Saisonstart seit 1990 perfekt gemacht. Die wirklich großen Brocken kommen aber erst in den nächsten Wochen auf das Team von Jürgen Klopp zu. Doch scheint man an der Anfield Road dafür besser gerüstet denn je.

Ein kurzes Vor- und Zurückwippen mit den Füßen, dann geht es los. Drei kurze Schritte. Ein kleiner Sprung. Dann der Überschlag mit anschließendem Wurf. 51,33 Meter, Weltrekord!

Das Video aus dem Jahr 2010 zeigt die jüngste Verpflichtung des FC Liverpool. Thomas Gronnemark ist seit der vergangenen Woche als erster Einwurf-Trainer der Premier League bei den Reds aktiv. "Man kann nicht genügend Spezialisten haben", sagte Jürgen Klopp über den Neuzugang im Trainerstab, mit dessen Hilfe in dieser Saison der ganz große Wurf gelingen soll.

FC Liverpool: Siege auch bei durchschnittlicher Leistung

Die Ausgangslage dafür könnte für den FC Liverpool nach vier Saisonspielen nicht besser sein: Die Reds holten die volle Punkteausbeute und liegen in der Tabelle ganz vorne. Nach einem furiosen Auftaktsieg an der Anfield Road gegen West Ham tat sich die Mannschaft von Jürgen Klopp aber in den folgenden Partien gegen vermeintliche Underdogs schwer.

"Wenn wir gut gespielt haben, haben wir gewonnen. Aber wenn wir durchschnittlich waren, haben wir meistens verloren", resümierte Klopp nach dem hart erkämpften Sieg gegen Brighton seine vergangenen Spielzeiten bei den Reds. Es sei gut zu wissen, dass das Team gewinne - und dennoch noch viel Luft nach oben habe.

Die bisherigen Partien des FC Liverpool in dieser Saison

DatumWettbewerbHeimAuswärtsErgebnis
12.08.2018Premier LeagueFC LiverpoolWest Ham United4:0
20.08.2018Premier LeagueCrystal PalaceFC Liverpool0:2
25.08.2018Premier LeagueFC LiverpoolBrighton & Hove Albion1:0
01.09.2018Premier LeagueLeicester CityFC Liverpool1:2

Liverpools Saisonstart: Neuzugänge spielen noch kleine Rolle

Geht es um die vielzitierte zusätzliche Luft, spielt der Coach wohl auch auf die Neuzugänge in diesem Sommer an. Der Klub leistete sich im abgelaufenen Transferfenster ein Sauerstoffzelt auf acht Beinen - und ließ sich das einiges kosten.

Über 180 Millionen Euro gaben die Reds für Alisson, Naby Keita, Xherdan Shaqiri und Fabinho aus. Im bisherigen Saisonverlauf spielte aber nur Keita als Ersatz für den abgewanderten Emre Can im defensiven Mittelfeld eine größere Rolle. Torhüter Alisson patzte in Leicester schwer, Shaqiri kam höchstens als Joker zum Einsatz, Fabinho spielte noch gar nicht.

Klopp gibt den Neuzugängen Zeit, auch weil die altbewährten Kräfte bisher von Sieg zu Sieg eilen und es noch keine englischen Wochen gab. Die neue Breite des Kaders gibt den Reds sehr viel Spielraum. Neben den Neuzugängen kehrte Daniel Sturridge von seiner Leihe als Option im Sturm zurück, Adam Lallana ist nach seiner langen Verletzungspause wieder richtig fit. Eine Situation wie im Champions-League-Finale gegen Real Madrid, als die Bank der Liverpooler vergleichsweise schwach besetzt war, soll es nicht mehr geben.

Liverpools Defensive brilliert zum Saisonstart

In den bisherigen Spielen ist es vor allem Liverpools Defensive, die den Grundstein für den erfolgreichen Start legte. Gerade einmal ein Gegentor kassierten die Reds und stellen somit die beste Abwehr der Premier League. Zum Vergleich: Nach vier Partien in der vergangenen Saison waren es acht Gegentreffer.

Besonders Youngster Joe Gomez nutzte seine Chance: Nachdem der 21-Jährige in der vergangenen Spielzeit meist als Rechtsverteidiger zum Einsatz kam, ist Gomez aktuell in der Innenverteidigung neben Virgil van Dijk gesetzt. Der 21-Jährige profitierte davon, dass Joel Matip nach seiner langen Verletzungspause bisher nur zwei Kurzeinsätze bekam und Dejan Lovren an einer Beckenverletzung laboriert.

Auch van Dijk knüpft an seine starken Leistungen an. Wurden die Reds wegen der hohen Ablösesumme für die Verpflichtung des Niederländers im Winter noch häufig belächelt, wurde van Dijk schnell zu einem Leader im Team. "Er ist ein Spieler, der sein Geld wert ist. Vielleicht denken die Leute mittlerweile, dass er sogar zu billig war. Qualität hat ihren Preis, das ist bei Autos und auch bei Spielern der Fall", sagte Klopp.

Liverpools Saisonstart: Dicke Brocken kommen in den nächsten Wochen

Ernsthaft getestet wurde die Defensive von Liverpool aber bisher nur selten. Ein Blick auf den bisherigen Spielplan zeigt, dass die Reds ein vergleichsweise einfaches Auftaktprogramm zum Saisonstart hatten. Das Team traf noch keinen Konkurrenten aus den Top 6, gegen jeden der bisherigen Gegner holte man auch in der vergangenen Spielzeit die volle Punkteausbeute.

Mit Tottenham und Chelsea gewann Liverpool gegen zwei der kommenden Gegner in der letzten Saison nicht, zudem steht auch das Duell gegen Manchester City bald an. In der Champions League geht es zudem an den ersten beiden Spieltagen gleich gegen PSG und den SSC Neapel.

Angesichts der kommenden Aufgaben bleibt Klopp zumindest vorerst bescheiden und sagt: "Ich will keine Kampfansage an Manchester City oder sonst jemanden schicken." Lieber trainieren er und Gronnemark weiter Einwürfe - damit am Ende der Saison der ganz große Wurf gelingt.

Die kommenden Gegner des FC Liverpool

DatumWettbewerbGegner
15.09.2018Premier LeagueTottenham Hotspur(A)
18.09.2018Champions LeagueParis St. Germain (H)
22.09.2018Premier LeagueFC Southampton (H)
25.09.2018EFL CupFC Chelsea (H)
29.09.2018Premier LeagueFC Chelsea (A)
03.10.2018Champions LeagueSSC Neapel (A)
07.20.2018Champions LeagueManchester City (H)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung