Fussball

Twitter-Zoff zwischen Petr Cech und Bayer Leverkusen wegen Bernd Leno

Von SPOX
Petr Cech hat Bayer Leverkusen kritisiert.
© getty

Petr Cech hat mit deutlichen Worten auf den als Scherz gedachten Tweet von Bayer Leverkusen reagiert. Nachdem dem Keeper des FC Arsenal gegen Manchester City fast ein Eigentor unterlaufen war, hatte Leverkusen über seinen englischen Account in Anspielung an den gewechselten und auf der Bank sitzenden Bernd Leno getweetet: "Wir kennen da vielleicht jemanden ...".

"Bei Arsenal teilen wir wichtige Werte, die uns nicht nur auf dem Platz zu einem großen Klub machen. Fairer Wettbewerb, Professionalität und Sportsgeist sind die größten Werte, die wir jungen Fußballern beibringen, und es ist traurig zu sehen, wenn andere Vereine nicht die gleichen Werte teilen", schrieb der ehemalige tschechische Nationaltorhüter auf seinem Twitter-Account an die Adresse von Leverkusen.

Die Rheinländer entschuldigten sich daraufhin auf demselben Weg bei dem Torwart: "Hallo Petr. Es scheint, dass unser Scherz darüber, unseren ehemaligen Spieler Leno in Aktion sehen zu wollen, ein bisschen härter und persönlicher genommen wurde als beabsichtigt".

Es habe sich lediglich um "ein bisschen Geplänkel" gehandelt: "Wir sind alle für die von Ihnen beschriebenen Werte und wünschen Ihnen und Ihrem großen Klub alles Gute. Schöne Parade gegen Agüero!" Letzlich verlor Arsenal den Auftakt gegen das Team von Pep Guardiola mit 0:2.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung