Nach Kritik an Pogba: Mino Raiola ätzt gegen Manchester-United-Legende Paul Scholes

Von SPOX
Dienstag, 21.08.2018 | 19:08 Uhr
Mino Raiola hat sich Paul Scholes zur Brust genommen.
© getty

Berater Mino Raiola hat auf die Kritik von Paul Scholes an seinem Schützling Paul Pogba reagiert und den ehemaligen Mittelfeldspieler von Manchester United auf Twitter provoziert.

"Scholes sollte neuer Sportdirektor werden und Ed Woodward (Uniteds stellvertretender Vorsitzender, Anm. d. Red.) raten, Pogba zu verkaufen. Das würde schlaflose Nächte geben, um für Pogba einen neuen Klub zu finden", schrieb der Star-Agent.

Scholes hatte nach der 2:3-Niederlage der Red Devils bei Optus Sport das "Fehlen von Leadern" im United-Team ausgemacht und zusätzlich betont, dass auch Pogba diese Rolle nicht einnehmen könne: "Er spielt zu inkonstant."

Diese Aussagen kamen bei Raiola überhaupt nicht gut an. "Manche Leute müssen reden, um nicht in Vergessenheit zu geraten. Paul Scholes würde noch nicht mal einen Anführer erkennen, wenn er vor Sir Winston Churchill stehen würde", schimpfte der 50-Jährige weiter.

Um Pogba gab es nach der Weltmeisterschaft immer wieder Wechselgerüchte, vor allem ein Wechsel zum FC Barcelona wurde heiß diskutiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung