Fussball

Kevin De Bruyne von ManCity drohen nach Knieverletzung zwei bis drei Monate Pause

Von SPOX
Mittwoch, 15.08.2018 | 18:47 Uhr
© getty

Manchester City droht ein längerer Ausfall von Mittelfeldstar Kevin De Bruyne. Der Belgier verletzte sich am Mittwoch im Training des englischen Meisters am Knie und musste das Gelände auf Krücken verlassen, nach Goal-Informationen könnte er zwei bis drei Monate aussetzen müssen.

City bestätigte die Verletzung am frühen Mittwochabend, eine offizielle Diagnose steht aber noch aus.

Wahrscheinlich sind die Außenbänder beschädigt. City wird im Verlauf der Woche weitere Untersuchungen durchführen und De Bruyne zudem zum Spezialisten Dr. Ramon Cugat nach Barcelona schicken, der sich um die meisten verletzten Spieler des englischen Meisters kümmert.

De Bruyne hatte 2016 schon einmal wegen einer Knieverletzung länger pausieren müssen, damals fiel er rund neun Wochen lang aus. Sollte er tatsächlich zwei bis drei Monate fehlen, wäre das für City ein herber Schlag in der Frühphase der Saison.

Der 27-Jährige war vergangene Spielzeit einer der Schlüsselspieler des Teams von Trainer Pep Guardiola auf dem Weg zur souveränen Meisterschaft. Auch bei der WM 2018 überzeugte De Bruyne, wurde mit Belgien Dritter.

Aufgrund seines daher verlängerten Urlaubs saß er beim Premier-League-Auftakt gegen Arsenal (2:0) vergangenen Sonntag zunächst auf der Bank, wurde nach 60 Minuten für Riyad Mahrez eingewechselt.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung