Fussball

Manchester United - FC Chelsea heute live: FA-Cup-Finale im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Samstag, 19.05.2018 | 17:19 Uhr
Antonio Conte und Jose Mourinho stehen sich im Finale des FA-Cups gegenüber.
© getty

Im Finale des FA-Cups stehen sich im Londoner Wembleystadium Manchester United und der FC Chelsea am heutigen Samstagabend (18.15 Uhr im LIVETICKER) gegenüber. Hier findet ihr vorab alle Infos zu der Partie, den beiden Mannschaften sowie der Übertragung im TV, Livestream und Liveticker.

Vor allem für den FC Chelsea besäße ein Sieg im Pokalfinale angesichts der missratenen Ligasaison mit dem fünften Tabellenplatz und dem Verpassen der Champions League einen enormen Stellenwert und würde die Spielzeit versöhnlich abschließen.

Jose Mourinho dürfte aber keine Rücksicht auf die sportliche Situation seines Ex-Vereins nehmen. Der Portugiese strebt nach dem Gewinn des Ligapokals und der Europa League in der vergangenen Spielzeit seinem dritten Titel mit Manchester United und seinem zweiten FA-Cup-Sieg entgegen. In der Saison 2006/07 stemmte Mourinho als Trainer der Blues bereits den Pokal in die Höhe.

Wann und wo spielt Manchester United gegen den FC Chelsea?

Am Samstag, den 19. Mai, treffen die Red Devils und die Blues um 18.15 Uhr im Londoner Wembleystadium aufeinander. Schiedsrichter Michael Oliver wird die Partie leiten.

FA-Cup-Finale Manchester United - Chelsea im TV und Livestream

Eurosport zeigt das Londoner Endspiel live im TV. Über den Eurosport-Player kann man die Partie zudem auch über Smartphone, PC oder Smart-TV verfolgen.

Finale im FA-Cup zwischen Manchester United und Chelsea im Liveticker

Zusätzlich zur Eurosport-Übertragung gibt es zu dem Spiel auch einen Liveticker von SPOX, mit welchem euch nichts entgeht.

Manchester United gegen FC Chelsea: Die Aufstellungen

  • ManUnited: De Gea - Valencia, Jones, Smalling, Young - Matic, Herrera, Pogba - Lingard, Sanchez, Rashford
  • Chelsea: Courtois - Azpilicueta, Cahill, Rüdiger - Moses, Kante, Fabregas, Bakayoko, Alonso - Hazard, Giroud

ManUniteds und Chelseas Weg ins Finale

RundeManchester UnitedFC Chelsea
3. Runde2:0 gegen Derby County6:4 n.E. im Entscheidungsspiel gegen Norwich City
4. Runde4:0 bei Yeovil Town3:0 gegen Newcastle United
Achtelfinale2:0 bei Huddersfield Town3:0 gegen Hull City
Viertelfinale2:0 gegen Brighton & Hove2:1 n.V. bei Leicester City
Halbfinale2:1 gegen Tottenham2:0 gegen Southampton

Erst im Halbfinale fügte Tottenham den Red Devils den ersten Gegentreffer im laufenden Wettbewerb zu. Chelsea musste dagegen gleich zweimal in die Verlängerung und hatte Glück, nicht schon gegen Norwich in der dritten Runde die Segel zu streichen.

Abschiedsvorstellung bei Chelsea für Antonio Conte?

Für Antonio Conte könnte das Finale im Wembley-Stadium zu seiner Abschiedsvorstellung auf der Trainerbank des FC Chelsea werden.

Aufgrund angeblicher Unstimmigkeiten bei der Transferpolitik des Vereins und dem letztendlichen Verpassen der Königsklasse, was sich bereits früh in der Saison angedeutet hatte, wurde im Laufe der Spielzeit in englischen und italienischen Medien vermehrt über einen Abgang des Italieners nach dem Ende der Saison spekuliert.

Als mögliche neue Ziele brachten die Medienberichte dabei italienische Vereine ins Gespräch. Erst im vergangenen Sommer hatte Chelsea den Vertrag mit Conte als Lohn für den Gewinn der Meisterschaft angepasst, die Laufzeit betrug aber weiterhin drei Jahre bis Sommer 2019.

Lukakus Wettlauf gegen die Zeit vor dem FA-Cup-Finale

Zum Wettlauf gegen die Zeit werden die verbleibenden Tage bis zum Endspiel für Uniteds Romelu Lukaku. Beim Sieg gegen Arsenal Ende April zog sich der Belgier eine Knöchelverletzung zu und musste kurz nach der Halbzeitpause ausgewechselt werden.

Im Anschluss verpasste Lukaku die abschließenden beiden Auftritte in der Liga und arbeitete an seiner rechtzeitigen Rückkehr. Bilder und Videos, die den Belgier beim seperaten Lauf- und Sprungtraining zeigen, lassen die Fans der Red Devils auf eine rechtzeitige Rückkehr hoffen.

Im Ligavergleich beider Teams war Lukaku bei Uniteds 2:1-Sieg Ende Februar mit einem Treffer und einer Vorlage der Sieggarant. Dieser Erfolg war erst der zweite Sieg der Red Devils gegen die Blues in den letzten 13 Aufeinandertreffen.

Manchester United: De Gea steht in der Startelf

In den nationalen Pokalwettbewerben wird bei Manchester United auf der Torhüterposition eigentlich rotiert. So durfte Ersatzkeeper Sergio Romero im League Cup sowie in den ersten vier F.A.-Cup-Begegnungen ran.

Wegen einer Verletzung konnte der Argentinier schon das Halbfinale gegen die Tottenham Hotspur nicht bestreiten. Jetzt hat er seine Knieverletzung wieder auskuriert, muss jedoch auf der Bank Platz nehmen. Jose Mourinho bestätigte auf der Pressekonferenz, dass David De Gea zwischen den Pfosten stehen wird.

FA-Cup-Finals der letzten Jahre im Überblick

SaisonFinalpaarungErgebnis
2010/11Manchester City - Stoke City1:0
2011/12FC Chelsea - FC Liverpool2:1
2012/13Wigan Athletic - Manchester City1:0
2013/14FC Arsenal - Hull City3:2 n.V.
2014/15FC Arsenal - Aston Villa4:0
2015/16Crystal Palace - Manchester United1:2 n.V.
2016/17FC Arsenal - FC Chelsea2:1

Bereits im letzten Jahr stand Conte mit Chelsea im Endspiel, musste sich damals aber Arsenal geschlagen geben. Ein Jahr zuvor holte Louis van Gaal in seiner letzten Partie auf der Trainerbank der Red Devils den Pokal.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung