Strafe für Manchester City? Trainer Pep Guardiola verteidigt Platzsturm der Fans

Von SPOX
Montag, 23.04.2018 | 10:47 Uhr
Die Fans von Manchester City haben die Meisterschaft gefeiert.
© getty

Pep Guardiola hat den Platzsturm einiger Fans von Manchester City nach dem 5:0-Sieg gegen Swansea City verteidigt. Eine Strafe durch die FA wäre für den Katalanen nicht angemessen.

"Fußball ist ein emotionales Spiel. Ich verstehe, dass man vorsichtig sein muss, aber ich werde ihnen nicht sagen, dass sie das nicht tun sollen", sagte Guardiola. Nach Abpfiff hatten einige Fans den Weg auf den Rasen gefunden und dort mit der Mannschaft die Meisterschaft gefeiert.

Den Titel hatten die Citizens am Wochenende zuvor bereits auf der Couch geholt, dementsprechend blieb keine Möglichkeit zum Austausch mit den eigenen Anhängern. Während der Liga-Verband eine Strafe erwägt, sieht Guardiola kein großes Problem.

"Sie haben gezeigt, wie fröhlich sie sind und das ist das Schönste, was wir als Profis erleben können. Wir haben es heute gefühlt. Die Fans waren so glücklich", sagte Guardiola: "Es tut mir leid, dass ich das gut finde. Aber es ist Zeit, den Titel zu feiern. Ich werde niemandem sagen, dass er nicht feiern darf."

Mit zwei weiteren Heimspielen auf dem Programm hatte Guardiola aber scherzend eine Bitte an die Fans: "Rettet das Gras, wir brauchen es noch in der Zukunft." Nach der Meisterschaft ist nun die Jagd auf Rekorde eröffnet. Mit 90 Punkten, 29 Siegen und 98 Toren sind die Citizens nur fünf Punkte, einen Sieg und fünf Tore davon entfernt, sich dreifach in die Geschichtsbücher einzutragen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung