Fussball

Pierre-Emerick Aubameyang über Arsenal-Start: "Am Anfang war es schwer"

Von SPOX
Montag, 12.03.2018 | 15:11 Uhr
Pierre-Emerick Aubameyang gibt zu, dass die erste Zeit bei seinem neuen Klub nicht ganz einfach war.

Pierre-Emerick Aubameyang gibt zu, dass die erste Zeit bei seinem neuen Klub nicht ganz einfach war. "Es war etwas schwer für mich am Anfang, ich habe im Januar nicht viel gespielt. Mir hat der Rhythmus gefehlt", erklärt Aubameyang im Anschluss an das 3:0 seines FC Arsenal gegen den FC Watford am Sonntag. Mittlerweile fühlt er sich aber wohl und ist bei den Gunners angekommen. "Jetzt läuft es besser. Ich habe hart gearbeitet in den letzten Wochen und bin glücklich", so der 28-Jährige.

Der Gabuner möchte jetzt mit regelmäßigen Treffern überzeugen. Es sah auch nach einem guten Start aus. Der Ex-BVB-Stürmer traf direkt in seinem ersten Spiel für die Londoner gegen den FC Everton, musste dann aber drei Spiele auf seinen nächsten Treffer warten.

Keine internationalen Einsätze für Aubameyang

Nach der etwas ansteigenden Form würde der Torjäger am Liebsten auch in der Europa League für Furore sorgen. Da er in diesem Wettbewerb aber schon für die Borussen gespielt hat, ist er für Arsenal-Coach Arsene Wenger nicht verfügbar. "Ich bin enttäuscht, da ich meinem Team nicht helfen kann. Aber so sind die Regeln. Damit muss ich leben", äußert sich ein enttäuschter Aubameyang und ergänzt: "In Dortmund habe ich eigentlich alle drei Tage gespielt. Jetzt spiele ich nur einmal die Woche und das ist frustrierend, da ich immer eine lange Pause zwischen den Matches habe."

In der Europa League geht es für die Nordlondoner im Achtelfinal-Rückspiel gegen den AC Milan aus Italien (Do. 21.05 Uhr im LIVETICKER). Das Hinspiel hat die Mannschaft von Arsene Wenger in Mailand mit 2:0 für sich entschieden und sich somit eine gute Ausgangslage für das Rückspiel geschaffen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung