Nach Arsenals nächster Niederlage: Arsene Wenger verteidigt Aubameyang und Mkhitaryan

SID
Freitag, 02.03.2018 | 09:35 Uhr
Nach Arsenals nächster Niederlage: Arsene Wenger verteidigt Aubameyang und Mkhitaryan.
Advertisement
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Der FC Arsenal hat auch das zweite Spiel binnen fünf Tagen mit 0:3 gegen Manchester City verloren. Danach verteidigt Trainer Arsene Wenger die zwei heftig kritisierten Neuzugänge Pierre-Emerick Aubameyang und Henrikh Mkhitaryan.

"Nach jedem Spiel, das wir verlieren, stehen wir mehr unter Druck. Ich bin mir sicher, dass die Spieler, die gerade erst zu uns gekommen sind, es gut machen werden", beschwichtigte der Franzose.

Gegen die Citizens waren die beiden Ex-Dortmunder untergetaucht, der Gabuner verschoss zu Beginn der zweiten Hälfte zudem einen Elfmeter. Bis die zwei Top-Transfers das Gunners-System verinnerlicht haben, kann es wohl noch etwas dauern, meint Wenger: "Wir brauchen Zeit, um uns anzupassen."

Mkhitaryan und Aubameyang hatten bei ihrem Arsenal-Debüt in der Premier League (5:1 gegen Everton) geglänzt, waren in den Spielen danach aber weit von ihrer Bestform entfernt.

Die Niederlage gegen Manchester City war wettbwerbsübergreifend bereits die siebte in diesem Jahr, damit verlor der Tabellensechste 2018 mehr Spiele als jeder andere Premier-League-Klub.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung