FA Cup: FC Chelsea besiegt Leicester City in Verlängerung - ManUnited wahrt Titelchance

SID
Sonntag, 18.03.2018 | 21:44 Uhr
Alvaro Morata feiert mit Willian und Eden Hazard den Einzug ins FA Cup-Halbfinale
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der englische Rekordmeister Manchester United hat nach dem bitteren Aus in der Champions League zumindest im FA Cup noch die Chance auf einen Titel gewahrt.

Der Tabellenzweite der Premier League, der in der Liga 16 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter ManCity hat, zog nach einem 2:0 (1:0) gegen Aufsteiger Brighton and Hove Albion ins Halbfinale ein.

Die Runde der letzten Vier erreichten auch Meister FC Chelsea, Vizemeister Tottenham Hotspur und der FC Southampton. Die Blues setzten sich bei Leicester City mit 2:1 (1:1, 1:0) nach Verlängerung durch. Die Spurs siegten bei Swansea City mit 3:0 (2:0). Und Southampton warf den Drittligisten Wigan Athletic mit 2:0 (0:0) aus dem Wettbewerb.

Manchester trifft auf Tottenham - Chelsea gegen Southampton

Im Halbfinale bekommt es Manchester mit Tottenham zu tun, Chelsea trifft auf Southampton. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend. Die Spiele finden am 21. und 22. April statt, in welcher Reihenfolge, ist noch offen.

Die Tore für die United-Mannschaft von Teammanager Jose Mourinho erzielten Romelu Lukaku (37.) und Nemanja Matic (83.). Chelsea ging durch Alvaro Morata (42.) in Führung, Jamie Vardy (76.) erzwang die Verlängerung, in der Pedro (105.) für die Entscheidung sorgte.

Der Ex-Münchner Pierre-Emile Höjbjerg (62.) und Cedric Soares (90.+1) trafen für Southampton. Tottenhams Treffer markierten Christian Eriksen (11./62.) und Erik Lamela (45.+1).

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung