Liverpool: Jürgen Klopp wollte keinen Philippe-Coutinho-Ersatz für "verrückt viel Geld" kaufen

Von SPOX
Freitag, 02.02.2018 | 15:15 Uhr
Jürgen Klopp hat noch keinen Couintho-Ersatz verpflichtet.
Advertisement
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Obwohl der FC Liverpool durch den Verkauf von Philippe Coutinho einen Leistungsträger verloren hat, war Jürgen Klopp nicht bereit, die erhaltenen 120 Millionen Euro für einen Ersatz zu reinvestieren.

"Klar, hätten wir etwas tun können", gestand Klopp, erklärte allerdings: "Aber es muss einfach alles passen (...) und das geht nur mit verrückt viel Geld. Das ergibt keinen Sinn."

Stattdessen will der Reds-Coach den Markt im Sommer neu sondieren und dann gegebenenfalls einen Ersatz suchen.

Statt für einen Angreifer, griff Klopp tief in die Tasche, um Virgil van Dijk zu verpflichten. Für den Holländer überwies Liverpool 78,8 Millionen Euro an die Saints.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung