England: Pierre-Emerick Aubameyang trifft bei Arsenal-Debüt

SID
Samstag, 03.02.2018 | 20:32 Uhr
Pierre-Emerick Aubameyang freut sich über seinen ersten Treffer für Arsenal
Advertisement
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Traumeinstand von Pierre-Emerick Aubameyang: Der Ex-Dortmunder steuerte am Samstagabend bei seinem Debüt im Dress des FC Arsenal einen Treffer zum 5:1 (4:0)-Kantersieg gegen den FC Everton bei. Der 63,75 Millionen Euro teure Stürmer aus Gabun war in der 37. Minute erfolgreich, die Vorarbeit leistete der zweite Neuzugang, der Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan.

Aaron Ramsey (6./19.) und Laurent Koscielny (14.), der nach Kopfball-Vorlage von Weltmeister Shkodran Mustafi traf, hatten früh für klare Verhältnisse gesorgt. Ramsey (74.) sorgte auf Vorlage von Mchitarjan für den Endstand, der Armenier hatte auch das 1:0 vorbereitet. Dominic Calvert-Lewin (64.) erzielte das Ehrentor.

Aubameyang war am 31. Januar für die Arsenal-Rekordablöse vom BVB von den Gunners verpflichtet worden, Mchitarjan wurde von Rekordmeister Manchester United geholt. In der Start-Elf der Gunners von Teammanager Arsene Wenger gegen Everton standen auch die Weltmeister Mustafi und Mesut Özil sowie der Ex-Gladbacher Granit Xhaka.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung