Arsenal droht Strafe für verpassten Dopingtest von Alexis Sanchez

Von SPOX
Freitag, 26.01.2018 | 18:50 Uhr
Sanchez verpasste am Montag einen Dopingtest.
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Alexis Sanchez hat am Montag einen Dopingtest beim FC Arsenal verpasst, da er wegen seines Wechsels zu Manchester United nicht in der Stadt war. Das bestätigte Gunners-Coach Arsene Wenger. Durch die FA-Regularien droht nun den Nordlondonern eine Strafe dafür, aber nicht Sanchez oder seinem neuen Klub, den Red Devils. Wenger glaubt indes an eine milde Geldbuße.

"Ich bin da ziemlich entspannt, denn wir geben immer unser Bestes, um bei Dopingkontrollen zu kooperieren", meinte der Franzose, als er am Freitag den versäumten Test bestätigte, räumte jedoch ein: "Zu diesem Zeitpunkt war er noch nicht gewechselt, also war es wahrscheinlich unsere Angelegenheit."

Der englische Verband muss von den Vereinen informiert werden, sobald ein Spieler eine Trainingseinheit verpasst, doch die Nordlondoner tat dies in Sanchez' Fall offenbar nicht.

Das Urteil dürfte für Arsenal wohl zu verschmerzen sein. Manchester City musste für ein ähnliches Vergehen in der vergangenen Spielzeit lediglich 40.000 Euro bezahlen. Für den Chilenen hat der Fauxpas wohl keine Konsequenzen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung