Spurs-Coach: Kane besser als Ronaldo

SID
Mittwoch, 27.09.2017 | 11:55 Uhr
Harry Kane erzielte in dieser Saison bereits neun Treffer in acht Pflichtspielen
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Tottenham Hotspurs Teammanager Mauricio Pochettino sieht Harry Kane auf dem Weg zum Superstar. "Cristiano Ronaldo ist fantastisch, einer der Besten. Aber Harry ist vielleicht noch besser, weil er jünger ist", sagte Pochettino nach dem Dreierpack des englischen Nationalspielers zum 3:0 (1:0) der Spurs in der Champions League bei APOEL Nikosia.

Wie Ronaldo (32) besitze Kane (23) das "gewisse Etwas. Sie sind Killer", ergänzte Pochettino. Kane hatte in der Königsklasse bereits Borussia Dortmund beim 3:1 mit zwei Treffern fast im Alleingang abgeschossen. Nach einem torlosen August hat er im September in sieben Pflichtspielen für Klub und Land elf Treffer markiert. Nach seinem neunten Dreierpack für Tottenham kommt er 2017 auf 34 Tore (30 Spiele).

In Nikosia traf er mit links, rechts und mit dem Kopf. "Ich bin sehr stolz darauf", sagte Kane. Pochettino scherzte: "Ich möchte nicht immer dasselbe über ihn sagen, weil meine Frau sonst eifersüchtig wird - und seine Frau auch. Er ist unglaublich, er ist Harry Kane."

Der Stürmer wie die gesamte Mannschaft sei jetzt schon heiß auf die Duelle mit Ronaldos Real, "dem besten Team der Welt", in der Champions League am 17. Oktober und 1. November. "Wir müssen dort mit dem gleichen Selbstvertrauen spielen", sagte Kane.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung