Mane: "Nächstes Mal kriege ich den Ball"

Von SPOX
Freitag, 15.09.2017 | 10:03 Uhr
Sadio Mane verletzte Ederson im Gesicht
Advertisement
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Sadio Mane vom FC Liverpool zeigt nach seinem Tritt gegen Ederson keine Reue. Der Stürmer will beim nächsten Mal schneller sein und würde wieder so zum Ball gehen.

"Ganz ehrlich, ich denke das nächste Mal kriege ich den Ball vor ihm - ich werde mein Bestes geben", kündigte Mane an. Beim Spiel zwischen Liverpool und Manchester City war der Offensivmann Keeper Ederson mit gestrecktem Bein voraus in das Gesicht gesprungen.

Der Portugiese musste mit acht Stichen genäht werden, trug aber keine langfristigen Verletzungen davon. Mane erklärt: "Ich wollte den Torhüter nicht verletzten. Das war schlecht und ich wünsche ihm eine gute Besserung."

Auch eine Sperre über drei Spiele beeindruckt Mane nicht: "Es war ein Versuch, zum Ball zu gehen. Ich habe Kontakt hergestellt, das war nicht das, was ich wollte. Das ist Teil des Fußball, ich kannes nicht ändern. [...] Ich werde es akzeptieren und vergessen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung