Mourinho: "Ich heule nicht wegen Paul Pogba"

Von SPOX
Freitag, 22.09.2017 | 18:12 Uhr
Jose Mourino ist wegen Paul Pogbas Verletzung nicht besorgt
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)

Paul Pogba fehlt Manchester United auch im kommenden Spiel gegen den FC Southampton verletzungsbedingt. Doch Trainer Jose Mourinho ist deswegen nicht übermäßig besorgt. "Ich werde nicht heulen oder die Tage zählen, bis Pogba wieder zurückkehrt", machte der Portugiese auf einer Pressekonferenz am Freitag deutlich.

Der französische Nationalspieler zog sich im Champions-League-Spiel gegen den FC Basel am 12. September eine Oberschenkelverletzung zu. Wie lange er den Red Devils fehlen wird, ist unklar. Doch dies eröffnet Spielern, die nicht so häufig zum Einsatz kommen, die Chance, sich nun zu beweisen. "Es ist eine großartige Gelegenheit für andere Spieler und ich vertraue ihnen", so der 54-Jährige.

Pogba hatte in der aktuellen Saison entscheidenden Anteil an Uniteds sehr gutem Saisonstart. In vier Premier-League-Spielen gelangen ihm sowohl zwei Tore als auch zwei Vorlagen.

Anthony Marial laut Mourinho stark verbessert

Unterdessen hat Anthony Martial eine schwierige letzte Saison erlebt. Doch in der aktuellen Spielzeit startete der junge Franzose bei Manchester United durch und bekommt dafür Lob von Mourinho. "Ich sehe große Verbesserungen in seiner Persönlichkeit, in der Stimmung und in der Körpersprache", schwärmte der Portugiese auf einer Pressekonferenz.

Martial lege nun eine ganz andere Ausstrahlung an den Tag. "Was ich sehe? In einem Wort: Glück. Er ist ein glücklicher Kerl, der sehr gute Arbeit macht", freute sich der Coach der Red Devils. Dann ergänzte er: "Ich bin sehr zufrieden mit seiner Einstellung. So ist es einfacher, gut zu spielen."

Der 21-Jährige machte in dieser Spielzeit bereits fünf Premier-League-Spiele, in denen er drei Treffer erzielen und ein Tor vorbereiten konnte. Obwohl er nur einmal von Beginn an ran durfte, zeigte er gute Leistungen, wenn er eingewechselt wurde. "Er versucht, es zu genießen und alles zu geben", so Mourinho.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung