Fussball

"Betrug!" Trainer wettert gegen Alexis Sanchez

Von SPOX
Alexis Sanchez wird unfaires Spiel vorgeworfen

Beim Duell zwischen dem FC Arsenal und West Bromwich Albion wurde Alexis Sanchez am Montagabend zum Politikum. Der Chilene wird von Trainer Toly Pulis scharf kritisiert.

Mit 0:2 verlor Pulis mit seinem Team gegen die Gunners, der Trainer suchte im Anschluss die Schuld bei den Schiedsrichtern. Er erklärte nicht nur, dass Shkodran Mustafi einen Platzverweis hätte sehen müssen, sondern betonte auch, dass Alexis Sanchez das Spiel unfair betrieben habe.

"Das wirklich Enttäuschende ist, wie Sanchez vor dem ersten Freistoß fällt. Das ist Betrug. [...] Jeder hat gesehen, was passiert ist. Sanchez ließ sich vor dem ersten Freistoß fallen und hätte für die Schwalbe auch bestraft werden müssen."

Pulis vollzog allerdings im Laufe der Pressekonferenz nach Spielschluss eine Kehrtwende: "Ich möchte nicht über den Schiedsrichter sprechen. Wir haben - vergesst den Unparteiischen und seine Entscheidungen - viele Möglichkeiten und Chancen herausgespielt. Wir müssen diese verwerten."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung