Rooney: "Man kann sich nie sicher sein"

Von SPOX
Sonntag, 06.08.2017 | 15:39 Uhr
Wayne Rooney: Spieler des FC Everton
© getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Vor allem die ständigen Wechsel der Fußballspieler, die oft nicht mehr als einige Jahre beim gleichen Verein bleiben, könnte Wayne Rooney in die Karten spielen. Mit 253 Tore ist der Engländer Rekordtorschütze bei Manchester United und brach erst im Spiel gegen Stoke City im Januar den Rekord von Bobby Charlton. Auf die Frage, ob sein Rekord je gebrochen werden kann, antwortete der Neu-Everton-Spieler: "Man kann sich nie sicher sein. Wenn sie jemanden wie Messi oder Ronaldo bekommen, könnte auch der Rekord gebrochen werden. Dafür müsste die Person jedoch mindestens so lange im Klub spielen wie ich."

Nach 13 Jahren bei Manchester United schloss sich der 31-Jährige wieder seinem Jugendverein FC Everton an. "Ich habe United mit großartigen Erinnerungen verlassen. Es ist fantastisch, dass ich diese Marke erreichen konnte und ein großartiges Erbe hinterlassen habe. Es war einfach eine erfolgreiche Zeit für mich und den Klub."

Allerdings kam Rooney im letzten Jahr nicht mehr regelmäßig zum Einsatz und gab zu, dass es schwierig für ihn gewesen sei, den League-Cup und Europa-League-Titel zu feiern, da er nicht mehr ein wichtiger Teil des Gewinner-Teams gewesen war.

Das erste Premier-League-Spiel mit dem FC Everton wird Rooney nun gegen Stoke City bestreiten - auch dieses Aufeinandertreffen wird ein emotionales werden, erinnert es ihn doch an seinen Torrekord mit United: "Dieses Tor gegen Stoke für United in der letzten Saison war ein Höhepunkt für mich, weil es so viel bedeutet hat. Es war ein riesiger Moment für mich als Spieler", sagte er.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung