Mourinho an Bale-Verpflichtung interessiert

SID
Montag, 07.08.2017 | 19:55 Uhr
Jose Mourinho würde Gareth Bale mit offenen Armen bei Manchester United empfangen
Advertisement
Premier League
Liverpool -
Stoke
Premier League
Huddersfield -
Everton
Premier League
Swansea -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Premier League
West Ham -
Man City
Premier League
Man United -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Watford
Premier League
Brighton -
Man United
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
Premier League
West Bromwich -
Tottenham
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
Premier League
Man City -
Huddersfield
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley (Delayed)
Premier League
Swansea -
Southampton
Premier League
Chelsea -
Huddersfield
Premier League
Leicester -
Arsenal (Delayed)

Dem Fußball steht womöglich der nächste Mega-Transfer des Sommers bevor. Teammanager José Mourinho von Manchester United hat vor dem Duell mit Real Madrid um den UEFA Super Cup in Skopje offen sein Interesse an Real-Star Gareth Bale bekundet.

"Wenn er morgen spielt, dann werde ich nicht eine Sekunde darüber nachdenken. Dann ist es das deutlichste Signal, dass er bleibt", sagte Mourinho. Der 54-jährige Portugiese fügte jedoch an: "Wenn er in den Plänen des Klubs keine Rolle spielt und es sich erhärtet, dass ein Spieler wie Bale auf dem Sprung ist, dann werde ich da sein."

Der Waliser Bale war 2013 für die damalige Weltrekordsumme von 100,8 Millionen Euro von Tottenham Hotspur zu Real gewechselt. Aufgrund von Verletzungen hat der Außenstürmer aber ein schweres Jahr in Madrid hinter sich. Im siegreichen Champions-League-Finale gegen Juventus Turin (4:1) wurde der Superstar erst nach 77 Minuten eingewechselt.

Real wird großes Interesse am französischen Angreifer Kylian Mbappe nachgesagt. United hat in der laufenden Transferperiode bereits mehr als 160 Millionen Euro investiert. Der belgische Angreifer Romelu Lukaku kostete die Red Devils allein 85 Millionen Euro (plus womöglich 15 Millionen Euro Boni). Paris St. Germain hatte in der Vorwoche die Weltrekordsumme von 222 Millionen Euro für den Brasilianer Neymar an den FC Barcelona überwiesen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung