Fussball

Firmino: Coutinho-Wechsel wäre "schrecklich"

Von SPOX
Firmino über Coutinho
© getty

Stürmer Roberto Firmino vom FC Liverpool hat sich zum möglichen Abgang seines Mannschaftskameraden Philippe Coutinho zum FC Barcelona geäußert und dieses Szenario vor dem Playoff-Duell um den Einzug in die Champions League mit 1899 Hoffenheim als "schrecklich" bezeichnet.

"Ich bevorzuge es, gar nicht darüber nachzudenken, denn es wäre schrecklich", wird Ex-Bundesligastar Firmino vom Liverpool Echo zitiert: "Er ist ein toller Spieler und außerdem ein guter Freund von mir."

"Wenn Neymar 200 Millionen kostet, wechselt Coutinho nicht für 50"

Coutinhos Zukunft an der Anfield Road ist offen. Barcelona umwirbt den 25-Jährigen und nachdem Liverpool mehrere Offerten des spanischen Pokalsiegers abgelehnt hatte, bat dieser Ende vergangener Woche offiziell um seine Freigabe.

Firmino wollte dazu nicht konkret etwas sagen: "Es ist normal, dass große Vereine an seinen Fähigkeiten Interesse zeigen. Ich möchte mich aber nun auf die Mannschaft konzentrieren. Ich will mit Liverpool Titel gewinnen und in die Geschichte dieses Klubs eingehen."

Reds-Innenverteidiger Dejan Lovren nahm in der Sportske Novosti Stellung: "Wir Spieler reden untereinander nicht darüber (...) Der Klub wird entscheiden, aber natürlich würden wir einen großartigen Spieler wie ihn vermissen. Er wäre schwer zu ersetzen. Als ich für 20 Millionen Euro Ablöse zu Liverpool kam, war ich ein teurer Spieler. Jetzt kosten Verteidiger 40, 50 und 60 Millionen Euro. Die Zeiten ändern sich. Und wenn Neymar 200 Millionen Euro kostet, verkauft man Coutinho nicht für 50 Millionen. So funktioniert der Markt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung