Sigurdsson: Evertons teuerster Transfer?

Von SPOX
Mittwoch, 16.08.2017 | 11:13 Uhr
Gylfi Sigurdsson steht bei Everton ante portas
Advertisement
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Gylfi Sigurdsson steht offenbar kurz vor einem Transfer von Swansea City zum FC Everton. Am Mittwoch soll der 27-Jährige den Medizincheck absolvieren. Die Toffees sind laut einem Bericht des Guardian bereit, 49,3 Millionen Euro für den Isländer zu bezahlen.

Sollte Sigurdsson die Toffees verstärken, würde er der teuerste Everton-Zugang der Vereinshistorie werden. Zuvor trug Romelu Lukaku, den man 2014 für 35 Millionen Euro vom FC Chelsea holte, diesen Titel.

Der Wechsel des isländischen Nationalspielers zieht sich bereits über den gesamten Sommer und drohte schon zu platzen: Die Verhandlungen zwischen den beiden Klubs wurden zwischenzeitlich abgebrochen. Doch nun scheint der Wechsel über die Bühne zu gehen.

Der offensive Mittelfeldspieler überzeugte in der vergangenen Saison bei Swansea: In 40 Pflichtspielen schoss er zehn Tore und bereitete 13 Treffer vor.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung