Jürgen Klopp von Transfer-Zahlen geschockt

SID
Freitag, 11.08.2017 | 13:05 Uhr
Jürgen Klopp kann die Transferausgaben nicht nachvollziehen
Advertisement
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Trainer Jürgen Klopp hat sich unangenehm beeindruckt zum 222-Millionen-Euro-Transfer von Brasiliens Superstar Neymar vom FC Barcelona zu Paris St. Germain geäußert. "Die Zahlen haben auch mich geschockt, ich habe das bisher nicht abschließend verstanden. Jetzt ist eine Schallmauer erst einmal durchbrochen worden", sagte der Teammanager des FC Liverpool in einem Sport1-Interview.

Der 50-Jährige hat aber die Hoffnung, dass der bislang beispiellose Deal zu einer Trendwende führt: "Vielleicht fangen Leute an, jetzt darüber nachzudenken, ob das so alles Sinn macht. Wenn es da Regeln gibt, die das eindämmen, wäre es sinnvoll, wenn man sie anwendet."

In der Vergangenheit, so Klopp weiter, habe er die finanziellen Klauseln der Top-Profis eher beiläufig registriert. "Da denkst du, die haben die halt reingeschrieben. Das ist wie eine Art Wertschätzung", betonte der Fußballlehrer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung