Ox wohl zu den Blues! Folgt auch Drinkwater?

Von SPOX
Montag, 28.08.2017 | 20:28 Uhr
FC Chelsea: Letzter Vorstoß bei Oxlade-Chamberlain und Drinkwater
Advertisement
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Premier League
Liverpool -
Tottenham

Der FC Chelsea soll sich mit dem FC Arsenal bereits über einen Wechsel von Alex Oxlade-Chamberlain einig sein. Auch bei Leicester Citys Danny Drinkwater wollen die Blues vor dem Schließen des Transferfensters am Donnerstag noch einen letzten Vorstoß wagen.

Nach Informationen von Goal haben sich die beiden Klubs bereits über eine Ablösesumme für den 24-Jährigen Oxlade-Chamberlain geeinigt. Demnach wechselt der Flügelstürmer für rund 40 Millionen Euro innerhalb Londons den Verein. Bei Drinkwater hofft Chelsea, den Preis noch unter die von Leicester geforderten 43 Millionen Euro drücken zu können.

Oxlade-Chamberlain selbst muss sich noch mit Chelsea über die Konditionen des angepeilten Fünfjahresvertrages einig werden und den obligatorischen Medizincheck bei den Blues absolvieren.

Sein Vertrag bei Arsenal lief noch bis 2018; die Bemühungen der Gunners, eine Vertragsverlängerung mit Oxlade-Chamberlain zu erreichen, brachten nichts ein. Deshalb entschied sich der Klub nun, den Spieler für eine Millionen-Ablösesumme zu verkaufen, anstatt ihn in einem Jahr ablösefrei ziehen lassen zu müssen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung