Wenger: Sanchez "geht ins letzte Jahr"

Von SPOX
Mittwoch, 16.08.2017 | 11:48 Uhr
Alexis Sanchez kann 2018 Arsenal ablösefrei verlassen
Advertisement
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Arsene Wenger akzeptiert , dass Alexis Sanchez den FC Arsenal 2018 ablösefrei verlassen wird. Denn zwischen dem Chilenen und den Gunners gebe es hinsichtlich einer Vertragsverlängerung kein Vorankommen. Dies bestätigte er hat am Mittwochmorgen gegenüber Pressevertretern.

"Wir sind nicht vorangekommen. Wir haben keine Fortschritte gemacht. Im Moment ist er ein Spieler, der in das letzte Vertragsjahr geht", so der Franzose über die Verhandlungen mit dem Top-Star der Londoner. Dass Sanchez die Gunners wohl im nächsten Sommer zum Nulltarif verlassen wird, sei die Konsequenz aus den erfolglosen Vertragsgesprächen.

"Wir müssen eine Wahl zwischen sportlicher Effizienz und finanziellem Interesse treffen. In diesem Fall priorisiere ich die Tatsache, dass er uns auf sportlicher Ebene weiterhelfen wird", erklärte der 67-Jährige. Auch in der vergangenen Spielzeit war Sanchez von enormer Wichtigkeit für Arsenal: In 51 Pflichtspielen knipste er 30-mal und bereitete zudem 19 Tore vor.

Doch ob der chilenische Nationalspieler die laufende Saison für die Gunners beenden wird, scheint noch unklar. Medienberichten zufolge soll sich vor allem Manchester City stark um die Dienste von Sanchez bemühen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung