Lukaku will sich nich mit Ibra vergleichen

Von SPOX
Montag, 10.07.2017 | 15:32 Uhr
Romelu Lukaku tritt bei Manchester United in Zlatan Ibrahimovics Fußstapfen
Advertisement
Club Friendlies
Live
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Zlatan Ibrahimovic hat es in nur einem Jahr geschafft, Historisches bei Manchester United zu leisten. Red-Devils-Neuzugang Romelu Lukaku möchte den Platz von Ibrahimovic aber auf seine eigene Art und Weise ausfüllen. Erst am Sonntag absolvierte der 24-Jährige den Medizincheck in Los Angeles und wartet nun auf die offizielle Bekanntgabe seines 85-Millionen-Euro-Deals.

Für seinen Vorgänger Ibrahimovic, dessen Vertrag am Ende der vergangenen Saison nicht verlängert wurde, findet der Belgier nur lobende Worte während eines ESPN-Interviews: "Er hat einen überragenden Job für den Klub gemacht. Er war die Hauptperson bei Manchester United und er ist der Mensch, zu dem ich aufschaue und von dem ich eine Menge lerne - auch, weil wir denselben Berater haben. Hin und wieder gibt er mir einen Ratschlag, was mir hilft, mich zu verbessern."

Dennoch will sich Lukaku nicht mit Zlatan Ibrahimovic vergleichen: "Ich werde die Stürmerposition auf meine Art ausfüllen. Aber ich weiß, dass ich noch härter arbeiten und mehr denn je abliefern muss."

In der kommenden Saison will der Belgier mit Manchester United wieder Titel gewinnen. Die Vorbereitung soll genutzt werden, um als Team zusammenzuwachsen und um den Fans die ersten Fortschritte zu präsentieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung