Rooney: "Wollte einfach mehr spielen"

Von SPOX
Montag, 10.07.2017 | 21:41 Uhr
Wayne Rooney musste sich in der letzten Saison bei Manchester United zumeist mit einem Platz auf der Bank begnügen
Advertisement
International Champions Cup
Live
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Nach 13 Jahren ist die Rückkehr von Manchester Uniteds Wayne Rooney zum FC Everton perfekt. Grund für seine Rückkehr ist, dass der Angreifer wieder mehr Spielzeit haben möchte. Bei den Red Devils kam er in der vergangenen Saison lediglich auf 15 Premier-League-Spiele unter Trainer Jose Mourinho.

"Natürlich war es frustrierend. Es war das erste Mal in meiner Karriere, dass ich nicht gespielt habe. Das bin nicht ich - ich will spielen", so der 31-Jährige bei einer Pressekonferenz über sein Ende beim englischen Rekordmeister. "Es war frustrierend, aber ich war der Kapitän und darum musst du positiv bleiben", ergänzte er.

Dabei versteht er die Kritik an seiner Person nicht: "Ich habe mich nicht aufgegeben. Ich habe meine Zeit dort sehr genossen, aber ich wollte einfach mehr spielen. Ich durfte nicht so oft ran in der vergangenen Saison und ich weiß, dass ich am besten bin, wenn ich regelmäßig spiele. Es war hart, aber das ist Fußball", meinte Rooney.

"Der Fußball geht weiter"

Auf seine Rückkehr ins Old Trafford muss Rooney nicht lange warten. Am 17. September treffen die beiden Mannschaften bereits aufeinander: "Ich werde versuchen, die drei Punkte für Everton zu holen. Ich hatte eine schöne Zeit in Manchester, aber der Fußball geht weiter, Spieler wechseln und nun bin ich wieder bei Everton", stellte der Rekordtorschütze Uniteds fest.

Darüberhinaus hofft Rooney, mit seinem Wechsel auch wieder ein Thema für das englische Nationalteam zu werden: "Um ehrlich zu sein: Ich konzentriere mich nur auf Everton. Wenn ich wieder spiele, muss sich Gareth Southgate (Trainer der englischen Nationalmannschaft, Anm. d. Red.) entscheiden. Wenn ich gut spiele, kann er mich nicht übegehen", meinte Rooney.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung