McGuiness: "Rashford wollte wie Pirlo spielen"

Von SPOX
Donnerstag, 22.06.2017 | 13:05 Uhr
Rashford wollte eigentlich im Mittelfeld spielen
Advertisement
Premier League
Leicester -
Stoke
Premier League
Liverpool -
West Ham
Premier League
Watford -
Everton
Premier League
West Bromwich -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Brighton -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Premier League
Man United -
Chelsea
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
Premier League
Arsenal -
Man City
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Brom (Delayed)
Premier League
Brighton -
Arsenal

Marcus Rashford hat kein leichtes Jahr hinter sich. Unter Jose Mourinho kam der talentierte Angreifer bei Manchester United nicht wie gewünscht zum Zug. Nun verrät sein ehemaliger Jugendtrainer, Paul McGuinness, dass der englische Nationalspieler eigentlich im Mittelfeld spielen wollte.

"Wir, ich, Warren Joyce und Colin Little, waren uns einig, dass er ein guter Fußballer ist. Er kann auf der Zehn spielen, auf dem Flügel oder er kann sich auch fallen lassen. Es gab ein Turnier, da wollte er wie Pirlo spielen. Aber wir sahen sein Potenzial als Stürmer", so sein Ex-Trainer gegenüber den Manchester Evening News. "Wir arbeiteten an seinen Laufwegen. Er ist ein sehr intelligenter Junge, wenn es um Fußball geht. Er lernt sehr schnell."

Obwohl Rashford bereits vieles richtig macht, hat McGuinness noch einen Tipp für ihn: "Marcus kann von überall ein Tor erzielen. Doch um ein Top-Scorer zu sein, braucht man mehr Tore, wie sie ein Ruud Van Nistelrooy erzielt hat. Wenn der Ball vom Torhüter oder der Latte abprallte, stand er da."

In der vergangenen Saison schaffte es Rashford auf 53 Pflichtspiele, in denen er elf Tore erzielte.

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung