De Boer vor Engagement bei Crystal Palace

Von SPOX
Montag, 26.06.2017 | 10:54 Uhr
Frank de Boer war zuletzt bei Inter Mailand tätig, wurde dort aber nach drei Monaten entlassen
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Crystal Palace ist sich offenbar mit Frank de Boer einig. Der Niederländer soll heute noch vorgestellt werden und anschließend die Nachfolge von Sam Allardyce antreten.

Weißer Rauch über dem Tasty Jerky! Crystal Palace zeigte am Montagmorgen ein Video vom Traditionsrestaurant auf Twitter und folgte damit einer Legende unter Fans: Wenn weißer Rauch über dem Tasty Jerky aufsteigt, hat der Klub einen neuen Trainer erwählt.

Dieser ist laut übereinstimmenden Medienberichten Frank de Boer. Der ehemalige Trainer von Inter Mailand soll am Nachmittag in einer Pressekonferenz vorgestellt werden und anschließend von Sam Allardyce übernehmen. Selbiges hatte Bruder Ronald de Boer bereits angekündigt.

Erfolgloses Intermezzo in Italien

Der Klub hatte nach Platz 14 nicht in eine gemeinsame Zukunft mit Allardyce gehen wollen. Der Ex-Trainer veröffentlichte ein Statement in dem er um Verständnis für seine Entscheidung bat, seinen Vertrag vorzeitig aufzulösen. Familiäre Gründe brachten ihn zum Rücktritt.

Mit de Boer geht Crystal Palace einer neuen fußballerischen Zukunft entgegen. Der Niederländer versuchte sich zuletzt bei Inter an einem ballbesitzorientierten Spiel, wurde allerdings bereits drei Monate nach Amtsantritt entlassen. Zuvor war er mehrere Jahre bei Ajax Amsterdam tätig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung