Fussball

FA: Lebenslange Sperre wegen Nazi-Gesten

SID
Das Zeigen von Nazi-Symbolen bei Fußballspielen ist kein Einzelfall

Der englische Fußball-Verband FA hat zwei Fans der Three Lions wegen Nazi-Gesten beim letzten Länderspiel in Deutschland lebenslang gesperrt. Erstmals sah sich der Verband zu dieser drakonischen Strafe genötigt.

Beim Länderspiel am 22. März in Dortmund hatte der eine Anhänger den Hitler-Gruß gezeigt, der andere hatte mit den Fingern den Schnurrbart von Adolf Hitler nachgemacht und deutsche Fans provoziert.

Die Partie im Signal Iduna Park war das Nationalmannschafts-Abschiedsspiel von Weltmeister Lukas Podolski, der auch das 1:0-Siegtor erzielte. Der FA-Vorsitzende Greg Clarke hatte zuvor bereits das Verhalten der englischen Fans in Dortmund kritisiert. Diese hatten die deutsche Hymne vor dem Spiel ausgebuht und während des Spiels Gesänge aus dem Zweiten Weltkrieg angestimmt.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Seit 2014 gab es von der FA 142 Sperren zwischen sechs Monaten und fünf Jahren für englische Fans nach despektierlichem Verhalten. Außerdem wurden 239 Verwarnungen ausgesprochen.

Alle News zur Premier League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung