Mertesacker plant seine Zukunft bei Arsenal

SID
Samstag, 03.06.2017 | 11:25 Uhr
Per Mertesacker gewann mit Arsenal den englischen Pokal
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Per Mertesacker sieht sich beim FC Arsenal künftig nur noch als Teilzeitprofi. Der Innenverteidiger des englischen Pokalsiegers FC Arsenal sagte dem Portal Sportbuzzer: "Ich hatte extremes Glück mit meiner Karriere. Ich will sie ausklingen lassen. Ich bin motiviert, aber ich kann nicht mehr alle drei Tage spielen. Ich möchte das Glück nicht überreizen."

Nach seiner aktiven Karriere möchte Mertesacker, dessen Vertrag 2018 ausläuft, "ganz sicher im Fußballgeschäft" bleiben. Der 32-Jährige sagte zu seinen Plänen: "Es kann sich schnell ergeben. Arsenal möchte mich halten, da gibt es bereits Gespräche. Es wird im operativen Geschäft sein, ich werde auf der anderen Seite stehen." Dabei schließt Mertesacker eine Trainerkarriere nicht mehr aus, auch ein Job im Management "ist möglich".

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Mertesacker hatte Ende Juli 2016 in einem Testspiel einen Knorpelschaden im Knie erlitten und feierte erst am 21. Mai in der Liga gegen den FC Everton sein Comeback. Eine Woche später stand er beim FA-Cup-Triumph gegen den FC Chelsea (2:1) als Kapitän über 90 Minuten auf dem Feld.

Per Mertesacker im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung