Arsenals Alexis Sanchez fordert vom FC Bayern München ein absurd hohes Jahresgehalt

Medien: Sanchez fordert irres Jahresgehalt

Von SPOX
Sonntag, 18.06.2017 | 14:04 Uhr
Bei Alexis Sanchez' Gehaltsforderungen scheint ein Wechsel zum FC Bayern unmöglich
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Englischen Medienberichten zufolge verlangt Alexis Sanchez ein irres Jahresgehalt vom FC Bayern München, wolle der deutsche Rekordmeister den Chilenen verpflichten. Damit rückt ein Wechsel in weite Ferne.

Laut dem Mirror fordert Sanchez umgerechnet rund 25 Millionen Euro vom FC Bayern. Diese Summe würde das Gehaltsgefüge des FCB gänzlich sprengen.

Wahrscheinlicher wird somit ein Wechsel zum Ligakonkurrenten Manchester City, das Sanchez Berichten zufolge derzeit aber 'nur' knapp 18 Millionen Jahresgehalt bietet.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Zuzüglich zu den enormen Gehaltsvorstellungen von Sanchez müsste der aufnehmende Verein auch eine Ablösesumme für den Chilenen entrichten. Diesbezüglich wird über einen Betrag von rund 60 Millionen Euro spekuliert.

Sanchez kam in der abgelaufenen Premier-League-Saison in allen 38 Ligaspielen zum Einsatz und erzielte dabei 24 Tore.

Alexis Sanchez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung