Özil: Talente in England besser fördern

SID
Donnerstag, 04.05.2017 | 11:09 Uhr
Mesut Özil sieht im englischen Fußball bei der Talentförderung großen Nachholbedarf
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Mesut Özil sieht im englischen Fußball bei der Talenteförderung großen Nachholbedarf. "In Deutschland hat man in den letzten Jahren viel Wert auf Jugendarbeit gelegt, hat Talenten die Chance gegeben, sich in der ersten Mannschaft zu etablieren.

Bei englischen Klubs würde ich mir das auch verstärkt wünschen", sagte der Mittelfeldspieler vom FC Arsenal im Interview mit dem Onlineportal Goal.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dies sei unter anderem auf die gigantischen Einnahmen der englischen Klubs zurückzuführen. "Klar hat man in England durch die TV-Gelder enorm viel Geld, kann sich fast jeden Spieler kaufen", sagte Özil, der Deutschland eine Vorbildrolle zuschreibt: "Man sieht es an Bundesliga und Nationalmannschaft, dass man auch erfolgreich sein kann, wenn man auf den eigenen Nachwuchs setzt."

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung