Premier League, 37. Spieltag

Spurs, Pool und City siegen - Chelsea Meister

Von SPOX
Montag, 15.05.2017 | 06:10 Uhr
Harry Kane erzielte seinen ersten Treffer gegen United
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

AFC Sunderland - Swansea City 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 Llorente (9.), Naughton (45.+3)

  • Der bereits abgestiegene AFC Sunderland konnte zwar in der vergangenen Woche einen Achtungserfolg gegen Hull landen, die fünfte Niederlage in Serie gegen Swansea wurde nun allerdings nicht verhindert. Die Gäste aus Wales konnten hingegen drei wichtige Punkte im Abstiegskampf landen.
  • Das Team vom ehemaligen Bayern-Assistenten Paul Clement ging durch das siebte Kopfballtor der Saison von Fernando Llorente in Führung. Kein anderer Spieler der Premier League traf häufiger per Kopf. Dem Führungstor ging die achte Torvorlage im Jahr 2017 von Gylfi Sigurdsson voraus. Auch das ist Ligahöchstwert.
  • Kyle Naughtons erster Treffer im 141. Premier-League-Spiel sorgte noch vor der Pause für klare Verhältnisse im Stadium of Light, dem Stadion, in dem die wenigsten Heimpunkte in dieser Saison geholt wurden. Die Black Cats haben zehnmal in Folge nicht zu Hause gewonnen.

FC Middlesbrough - FC Southampton 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Rodriguez (42.), 0:2 Redmond (57.), 1:2 Bamford (72.)

Bes. Vorkommnis: Long vergibt Foulelfmeter (Southampton/64.)

  • Für beide Teams ging es um nichts mehr. Während Middlesbrough bereits als sicherer Absteiger feststand, wollte Southampton schlichtweg eine Positionierung im oberen Tabellenmittelfeld ergattern.
  • Die Negativserie von Middlesbrough gegen Southampton blieb nach dem 1:2 bestehen. Die Gastgeber gewannen lediglich eines ihrer letzten sechs Premier League-Heimspiele gegen den FC Southampton. Patrick Bamford konnte sich allerdings über sein erstes Pflichtspieltor seit 760 Tagen freuen.
  • Die Saints fuhren den vierten Sieg aus den letzten sechs Auswärtsspielen ein. Für Nathan Redmond bedeutet sein siebtes Saisontor die beste Ausbeute in seiner Profikarriere.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Stoke City - FC Arsenal 1:4 (0:1)

Tore: 0:1 Giroud (42.), 0:2 Özil (55.), 1:2 Coruch (66.), 1:3 Sanchez (76.), 1:4 Giroud (80.)

  • Im Rennen um die Champions-League-Qualifikation zählen für den FC Arsenal nur Siege. Gegner Stoke City kam dem Team von Arsene Wenger dabei eigentlich nicht gerade gelegen: Der Erfolg der Gunners war erst der zweite in den neun Premier-League-Reisen in das bet365 Stadium.
  • Olivier Girouds Führungstreffer bedeutete eine Premiere. Nie zuvor konnte Arsenal in einem Premier-League-Spiel bei Stoke das erste Tor erzielen. In drei der vorangegangenen vier Spielen bei den Potters blieb die Gunners sogar gänzlich torlos.
  • Nicht zuletzt Mesut Özils Tor nach bezauberndem Zuspiel von Alexis Sanchez zum zwischenzeitlichen 2:0 deutete früh auf das Ende einer weiteren Serie hin. Stoke-Trainer Mark Hughes hatte in den letzten acht Spielen gegen den Londoner Klub nie verloren.
  • Auch als Peter Crouch Petr Cech in dessen 400. Premier-League-Spiel für seinen neunten Treffer gegen seinen Lieblingsgegner überwinden konnte, sorgte das nur kurz für einen Aufschwung. Alexis Sanchez' 50. Tor für Arsenal konnte die Wogen für Arsenal schnell wieder glätten.

Crystal Palace - Hull City 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Zaha (3.), 2:0 Benteke (34.), 3:0 Luka Milivojevic (FE/85.), Patrick van Aanholt (90.+1)

  • Der dritte Absteiger steht fest. Während sich Palace aus der Gefahrenzone absetzt und sich den Klassenerhalt sichert, muss Hull City mit diesem Ergebnis den Gang in die englische Champion Chip antreten.
  • Mit den Tigers hatte Crystal Palace einen dankbaren Gegner. Denn Hull hatte in dieser Saison auf fremden Platz lediglich sechs Punkte ergattert und konnte dabei nur ein einziges Mal als Sieger den Rasen verlassen.
  • Dazu konnte Crystal Palace seit dem 28. Januar 2014 das erste Duell gegen die Tigers wieder für sich entscheiden.

Tottenham Hotspur - Manchester United 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Wanyama (6.), 2:0 Kane (48.), 2:1 Rooney (71.)

  • Wie man eine geschichtsträchtige Spielstätte gebührend verabschiedet, zeigte heute Tottenham Hotspur. In der allerletzten Partie an der White Hart Lane dominierten die Spurs das Geschehen gegen United und beenden die Saison somit ohne eine einzige Heimniederlage. Dies gelang ihnen zuletzt in der Spielzeit 1964/65. Dazu gewann Tottenham auch noch die letzten 14 Heimspiele, womit die Lilywhites ihren bisherigen Rekord, der im Jahre 1987 aufgestellt wurde, eingestellt haben.
  • Mit seinem Treffer steht Kane kurz vor der Vervollständigung seiner "Sammlung". Der Stürmer traf nun gegen 24 der 25 Teams, gegen die er in der Premier League antrat. Nur gegen Cardiff City gelang ihm kein Torerfolg.
  • Für Jose Mourinho hat derweil ein Negativlauf einen unrühmlichen Abschluss gefunden. Der Portugiese konnte keines der letzten fünf Gastspiele an der Lane für sich entscheiden. Den für immer letzten Sieg im Stadion der Spurs feierte Mourinho im August 2005, als er Tottenham mit Chelsea 2:0 schlug.
  • Ohne Ibrahimovic bleiben die Red Devils offensiv erschreckend harmlos. Manchester blieb bei seinen letzten drei Gastspielen an der Lane stets ohne Torerfolg.

Wer wird Meister? Wer steigt ab? Die Tabelle der Premier League

Seite 1: u.a. Chelsea, Liverpool und Manchester City

Seite 2: u.a. Arsenal, Tottenham und Manchester United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung