Schweinsteiger: Schweige-Klausel bei United?

Von SPOX
Freitag, 12.05.2017 | 13:04 Uhr
Bastian Schweinsteiger soll bei Manchester United eine Schweige-Klausel gehabt haben
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Das Enthüllungsbuch Football Leaks: Die Schmutzigen Geschäfte im Profifußball schlägt weiter hohe Wellen. Auch über den Vertrag zwischen Mittelfeldstar Bastian Schweinsteiger und seinem Ex-Klub Manchester United kamen nun einige neue Details ans Licht.

Dem SPIEGEL-Buch zufolge enthielt der Kontrakt, den der Weltmeister bei seinem Wechsel auf die Insel im Jahre 2015 unterzeichnete, eine spezielle Klausel. Diese untersagte es ihm, sich medial negativ über seinen Trainer respektive den Klub zu äußern. Bei einer Zuwiderhandlung hätte der Mittelfeldspieler mit einer Geldstrafe von zwei Wochenlöhnen, welche bei einem jährlichen Salär von 9 Millionen Euro knapp 350.000 entsprachen, sanktioniert werden können. Der Verein dementierte die Behauptungen jedoch.

Der Weltmeister von 2014 wurde bei den Red Devils von Trainer Jose Mourinho zwischenzeitlich aus dem Kader der Profimannschaft geworfen, hatte sich jedoch nie über seine sportliche Situation beschwert. Nach Schweinsteigers Wechsel zu Chicago Fire im Frühjahr 2017 äußerte sich United-Trainer Jose Mourinho äußerst positiv über die professionelle Arbeitseinstellung des ehemaligen Bayern-Stars.

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung